Knicklader vs. Allradlader

Knicklader sind in der Maschinenbranche sehr gefragt und haben die Allradlader auf der Beliebtheitsskala allmählich eingeholt. Seit den 1970er Jahren werden knickgelenkte Radlader hergestellt. Renommierte Hersteller wie Liebherr, Volvo, Atlas oder Caterpillar haben sich auf die Fertigung der leicht manövrierbaren Knicklader spezialisiert. Lediglich das bayrische Unternehmen Kramer Allrad setzt nach wie vor auf allradgelenkte Maschinen. Beide Lenkungsarten bieten Vor- und Nachteile, die für den jeweiligen Arbeitseinsatz entscheidend sind.

Radlader RL 20

Hoflader Vermietung bei Beyer Mietservice in Komplettansicht freigestellt
Schaufelinhalt gehäuft 0,20 m³
Betriebsgewicht 2.150 kg

Radlader RL 50

Kompaktlader mit 0,50 m³ Schaufelinhalt in Komplettansicht freigestellt
Schaufelinhalt gehäuft 0,50 m³
Betriebsgewicht 3.250 kg

Radlader RL 100

Radlader mit 1,15 m Schaufelbreite in Gesamtansicht freigestellt
Schaufelinhalt gehäuft 1,00 m³
Betriebsgewicht 4.850 kg

Kompaktlader KL 25.18

Schaufelinhalt gehäuft 0,26 m³
Betriebsgewicht 1.730 kg

Kompaktlader KL 35.24

Kompaktlader aus der Beyer-Vermietung in Komplettansicht freigestellt
Schaufelinhalt gehäuft 0,36 m³
Betriebsgewicht 2.230 kg

In der Kompaktklasse sind Knicklader fast unschlagbar

Neben der Lenkungsart ist das Ladevolumen für die Kategorisierung von Radladern ausschlaggebend. Knicklader bzw. Allradlader mit einem Schaufelvolumen von 0,6 bis 1,5 Kubikmeter werden der Kompaktklasse zugeordnet. Kompaktlader gehören zu den am meisten gefragten Baumaschinen. Aufgrund ihrer kompakten Abmessungen und ihrer Wendigkeit lassen sie sich äußerst vielfältig einsetzen. Verschiedenste Anbaugeräte machen den Kompaktlader zum multifunktionellen Helfer auf Baustellen, für kommunale Arbeitseinsätze, in der Landwirtschaft und für den Garten- und Landschaftsbau. Knicklader sind in dieser Gewichtsklasse besonders begehrt. Die Knicklenkung teilt den Radlader in Vorder- und Hinterwagen. So kann der Knicklader Transport- und Schüttgüter auch „über Eck“ punktgenau abladen. Knicklader können sich durch beengte Bereiche regelrecht hindurchwinden und lassen sich leicht an Haus- oder Stallwände heran- und fortlenken. In Sachen Standfestigkeit hat der Allradlader hingegen die Nase vorn. Allerdings kommt es in der Kompaktklasse nicht allzu sehr darauf an, da Kompaktlader nicht für Schwertransporte konzipiert sind.

Hochwertige Knicklader beim Beyer Mietservice leihen

Die Beyer Mietservice KG bietet multifunktionale Mini- und Kompaktlader zum Verleih an. In der Kompaktklasse hält das Unternehmen verschiedene Knicklader bereit, die mit vielen Anbaugeräten bestückt werden können. Silostreuer, Palettengabel, Klappschaufel, Siebschaufel, eine 3-Rad-Kehrmaschine oder das hydraulisch schwenkbare Schneeschild machen den Knicklader zu einem echten Allrounder. Damit ein uneingeschränkter Einsatz der Geräte möglich ist, verfügen sie über eine Straßenzulassung. Die Bedienung der leichtgängigen Knicklader ist selbst für ungeübte Fahrer schnell zu erlernen und wird von den fachkundigen Beyer-Mitarbeitern bei Übergabe der Maschinen ausgiebig erklärt.
 

hier ist der Inhalt