Egal, ob vor, während oder nach einer Messe – mit dem richtigen Equipment sorgen Messebauer für Planungssicherheit, sparen wichtige Ressourcen und steigern ihre Produktivität. In den heißen Projektphasen von Ordermessen, Investitionsgütermessen oder Verbraucherausstellungen, zwischen Auf- und Abbau und während der laufenden Messe bleibt kaum Zeit für organisatorische Probleme oder kurzfristige Änderungen der Planung. Planungssicherheit bietet  die Miete von Maschinen, welche beim Auf- und Abbau sowie zur Organisation des Messestandes oder der gesamten Messe eingesetzt werden. Besonders wirtschaftliche und effiziente Mietgeräte im Bereich Messebau sind unter anderem:

Der Transport und die Montage von Messeständen bzw. Messebausystemen, die Installation von Beleuchtung als auch von Technik wie Großbildschirmen, Soundanlagen und mehr bedeuten einen großen Kraft- und Zeitaufwand. Der Transport von Modulen und Ausstellungsstücke durch die Messehalle, über enge Zufahrtswege oder über das weitläufige Außengelände übernehmen in der Regel Gabelstapler. In der Planungsphase muss bereits festgelegt werden, ob Deckenbanner benötigt werden, Kundenstopper aufgestellt werden und welche Form von Raumtrennern verwendet werden sollen. Es gibt auch weitere Ausstattung wie Steckregale, Messeküchen, Prospektständer, Sitzgruppen, Tische und Messevitrinen, die zügig bis zum Messestand gebracht werden müssen. Besonders beliebt sind Stapler-Modelle mit Elektroantrieb, nicht markierender Bereifung und geringem Wendekreis:

Häufig gemietet
  • max. Tragkraft: 5000 kg
  • max. Hubhöhe: 4.7 m
  • max. Tragkraft: 3000 kg
  • max. Hubhöhe: 6.5 m
Neu im Mietpark
  • max. Tragkraft: 1750 kg
  • max. Hubhöhe: 4.75 m
  • max. Tragkraft: 2500 kg
  • max. Hubhöhe: 4.95 m
  • max. Tragkraft: 3500 kg
  • max. Hubhöhe: 4.82 m

So individuell die jeweiligen Messen sind, so unterschiedlich ist der Aufwand für den Standbau. Design, Funktionalität und Botschaft des Messestands sind relevanten Faktoren, die bei der Planung berücksichtigt werden müssen. Je nach Ausstattung, Fläche, Höhe und Design des Messestandes wird für die Montagearbeit passende Höhenzugangstechnik benötigt. Im Innenbereich kommen überwiegend Bühnen mit emissionsfreiem Elektroantrieb zum Einsatz, z. B. Scherenbühnen, Teleskopmastbühnen sowie Gelenkteleskopbühnen. Arbeitsbühnen-Kombinationen, die hier besonders häufig verwendet werden.

Soll die benötigte Messetechnik pünktlich an der richtigen Stelle einsatzbereit sein, ist eine frühzeitige Planung und zuverlässige Umsetzung das A und O. Mit den entsprechenden Mietgeräten sind Sie in der Lage, auf die unterschiedlichsten Anforderungen zu reagieren. Wird der Messestand beispielsweise im Außenbereich aufgebaut, sind Maschinen mit Dieselantrieb die erste Wahl, z. B. Diesel-Scherenbühnen mit großen Plattformen, Gelenkteleskopbühnen, Teleskopbühnen, Geländestapler oder auch multifunktionale Teleskopstapler:

  • max. Hebehöhe: 16.7 m
  • max. Tragkraft: 6000 kg
  • max. Hebehöhe: 16.8 m
  • max. Tragkraft: 3830 kg
  • max. Hebehöhe: 8.7 m
  • max. Tragkraft: 2820 kg
Häufig gemietet
  • max. Hebehöhe: 12.66 m
  • max. Tragkraft: 2930 kg
  • max. Hebehöhe: 16.35 m
  • max. Tragkraft: 4900 kg

Mit einem Messe Car lassen sich leicht die Wege von einem Punkt des Messegeländes bis zum anderen zügig absolvieren. Mit einem solchen Messemobil haben Messebauer und Aussteller Allzweckfahrzeuge, wenn es um den zügigen Transport von Messematerial, Ausrüstung oder Personenbeförderung auf dem Messegelände geht.  Zudem sind diese Messefahrzeuge ein Eyecatcher und können gleichzeitig als Promotionfahrzeug für Werbezwecke genutzt werden.

  • max. Nutzlast: 309 kg
  • max. Anhängelast: 272 kg
  • max. Nutzlast: 635 kg
  • max. Anhängelast: 590 kg
  • max. Nutzlast: 535 kg
  • max. Anhängelast: 635 kg
  • max. Nutzlast: 308 kg
  • max. Anhängelast: 408 kg