Baugeräte & Co. wirtschaftlich mieten in Frankfurt/O.

Frankfurt/Oder liegt im Bundesland Brandenburg und ist eine kreisfreie Stadt mit ungefähr 60 600 Einwohnern. Die Stadt gliedert sich in fünf Stadtteile. FF-Zentrum, Beresinchen, Nord, West und Süd. Die Ortsteile sind Gubener Vorstadt, Obere Stadt, Altberesinchen, Neuberesinchen, Güldendorf, Lossow, Lebuser Vorstadt, Hansaviertel, Klingetal, Kliestow, Booßen, Nuhnenvorstadt, Rosengarten und Pagram, Lichtenberg, Markendorf und Hohenwalde. Die Nachbargemeinden sind Treplin, Lebus, Stubice in Polen, Brieskow-Finkenheerd, Groß Lindow, Müllrose, Briesen und Jakobsdorf.

Frankfurt/Oder liegt an der Grenze zu Polen in den brandenburgischen Auen. Die Oder bildet die Staatsgrenze zu Polen. Die Stadtrechte bekam die Stadt im Jahre 1253 verliehen. Mitglied der Hanse wurde die Oderstadt im Jahre 1430.

Benachbarte Städte und Orte sind Slubice in Polen, Eisenhüttenstadt, Cottbus, Fürstenwalde, Lübben im Spreewald, Potsdam und Berlin.

Nicht alles in Frankfurt/Oder dreht sich um die Baumaschinen- und Gerätemiete

Heinrich von Kleist wurde 1777 in Frankfurt/Oder geboren. Daher wird sie auch die „Kleiststadt“ genannt. Ein Kleist-Museum finden Sie ebenfalls in der Oderstadt.

Vom Oderhochwasser im Jahre 1997 war nicht nur Frankfurt/Oder betroffen sondern weite Teile des Landes sowie Tschechien und Polen. Die Schäden in Deutschland wurden auf 330 Millionen geschätzt.

Die Europa-Universität Viadrina wurde bereits 1506 gegründet. Es sind heute dort ungefähr 5 000 Studenten eingeschrieben. Die Studenten kommen aus über 70 Ländern. Heinrich von Kleist studierte ebenfalls an dieser Universität.

Die Sehenswürdigkeiten von Frankfurt an der Oder sind das Rathaus, die St. Marienkirche, das Kleist-Museum sowie weitere schöne Bauwerke, Kirchen, Theater und Museen. Frankfurt/Oder ist bekannt für die Wissenschaft und Forschung. Ansässige Unternehmen sind zum Beispiel die OderSun AG, Conergy AG und die First Solar Manufacturing GmbH.

In der Nähe von Frankfurt/Oder befindet sich der Helenesee. Er ist ein beliebtes Naherholungsgebiet. Der See hat eine Fläche von etwa 250 Hektar und war früher eine Braunkohletagebaugrube. 1958 wurde er geflutet. Ein Wildpark befindet sich ebenfalls dort.

hier ist der Inhalt