Filter
9 von 15 Produkten zeigen
%
Allradstapler Perspektive AFS 25 GDA 370
  • max. Tragkraft: 2500 kg
  • max. Hubhöhe: 3.74 m
Häufig gemietet
Allrad-Gabelstapler AFS 25 GDA-370 II aus der Vermietung
  • max. Tragkraft: 2500 kg
  • max. Hubhöhe: 3.7 m
  • max. Tragkraft: 5000 kg
  • max. Hubhöhe: 5.5 m
Geländestapler AFS 50 GDA-550 aus dem Verleih
  • max. Tragkraft: 5000 kg
  • max. Hubhöhe: 5.5 m
Geländestapler Komlettansicht FS 30 GDI 600
  • max. Tragkraft: 3000 kg
  • max. Hubhöhe: 6.04 m
Neu im Mietpark
Geländestapler AFS 25 GDA-340 mit Allradantrieb
  • max. Tragkraft: 2500 kg
  • max. Hubhöhe: 3.4 m
Neu im Mietpark
5 t Allrad Geländestapler aus der Vermietung
  • max. Tragkraft: 5000 kg
  • max. Hubhöhe: 5.5 m
  • max. Tragkraft: 3000 kg
  • max. Hubhöhe: 4.74 m
Geländestapler Gesamtansicht FS 35 GDB 470
  • max. Tragkraft: 3500 kg
  • max. Hubhöhe: 4.7 m

Fragen & Antworten zur Miete von Geländestaplern

 

  • Was ist ein Geländestapler?

Frontstapler, die speziell für den Lastentransport und Lastenhub in anspruchsvollem Terrain im Außenbereich konzipiert sind, bezeichnet man als Geländestapler. Auch Teleskopstapler sind prinzipiell Geländestapler, da sie über alle wichtigen Geländeeigenschaften verfügen.

  • Welche Aufgaben erledigen Geländestapler?

Geländestapler heben Lasten und transportieren sie über unbefestigtes, unebenes Areal zum Bestimmungsort. Sie sind Allrounder auf Baustellen, in der Landwirtschaft, bei Freiluftveranstaltungen, überall dort, wo Industriestapler aufgrund anspruchsvoller Geländeeigenschaften nicht zurechtkommen. Auch bei Hilfsorganisationen wie dem THW und der Feuerwehr sind Geländestapler im Einsatz. Tagtäglich handeln diese Stapler ermüdungsfrei schwere Bauelemente, Stahlteile, Materialien und Equipment aller Art ebenso, wie Recyclingballen, Rohstoffe, Holzstämme, Erntegut oder Futtermittel. Sie trotzen Wechselwetter und jeder Jahreszeit, fahren zuverlässig teils weite Wegstrecken über unbefestigte Wiesen, Feldwege oder Baustellenzufahrten und bewältigen problemlos steile Passagen. Ausgestattet mit diversen Anbaugeräten übernehmen Geländestapler Aufgaben von Radladern, Kranen und selbst Personenliften.

  • Welche Geländestapler stehen zur Miete zur Verfügung?

In der Vermietung steht eine große Anzahl Allrad-Frontstapler mit 2,5 - 5 Tonnen Tragkraft und Hubhöhen bis maximal 5,50 m zur Verfügung. Bewährte Technik von Manitou und Ausa garantiert in diesem Segment für Zuverlässigkeit im harten Outdooreinsatz. Komplettiert wird das Geländestapler-Programm von einer breiten Auswahl an Teleskopstaplern.

  • Womit punkten Geländestapler?

Geländestapler punkten mit Allradantrieb, Differentialsperre und leistungsstarken (Diesel-)Motoren. Diese Eigenschaften, in Kombination mit einem stabilen Aufbau und großen, grobstolligen Niederdruckreifen, prädestinieren Geländestapler für das sichere Agieren im unwegsamen Gelände. Auf unebenen, steinigen und weichen Untergründen, wie z. B. Geröll oder Feldwegen, beweisen Allradstapler besten Grip und Stabilität. Dank ihrer hohen Bodenfreiheit und des breiten Radstands befahren Geländestapler hügelige Wiesen und tiefe Spurrillen sicher und effizient.

Lastendämpfer unterstützen den schonenden Transport empfindlicher Güter durch Schlaglöcher und über Bordsteine. Auf abschüssigen Strecken, Schrägen und bei der Lastaufnahme auf kompliziertem Flur ist der große Neigungswinkel des Hubgerüsts ein entscheidender Vorteil in Sachen Transportsicherheit. Auch verlässliche Mehrscheiben-Lamellenbremsen sind diesbezüglich ein wichtiger Aspekt.

Hydrostatische Getriebe, eine feinfühlige Steuerung und ein großer Lenkeinschlag gewährleisten die maximale Flexibilität und Wendigkeit von Geländestaplern. Konzipiert für schwierigste Bedingungen, sind sowohl die Technik als auch der Fahrer optimal gegen Staub und Schmutz geschützt. Geländestapler bieten dank großzügiger, ergonomischer Kabine ganzjährig einen witterungsfesten, komfortablen Arbeitsplatz.

  • Darf ein Geländestapler in Innenbereiche fahren?

Geländestapler mit Dieselantrieb sind für den Einsatz im Außenbereich konzipiert. Wegen der gesundheitsschädlichen Abgase dürfen sie in geschlossenen Räumen nicht eingesetzt werden. Moderne Geländestapler verfügen jedoch oft über einen integrierten Rußpartikelfilter oder lassen sich mit einem Filter aufrüsten. Das macht Sinn, wenn Innenbereiche zeitweise bzw. im kombinierten Außeneinsatz zu befahren sind. So z. B. im Eventbereich, wenn Equipment in Zelte und Veranstaltungshallen verbracht werden muss, oder in der Holzverarbeitung, wo Stämme und Bretter aus dem Freilager zur Weiterverarbeitung in die Produktionshalle transportiert werden.

  • Sind alle Großreifenstapler für unbefestigtes Areal geeignet?

Nein. Nur mit Allradantrieb und Stollenreifen ausgestattete Großreifenstapler eignen sich zu 100% für unbefestigte Areale.

  • Welche Bereifung haben Geländestapler?

Geländestapler erkennt man stets an ihren großen Stollenreifen, ugs. Traktorreifen, Agrarreifen bzw. Ackerbereifung genannt. Dies macht die Stapler geländefähig und erlaubt Einsätze auf unbefestigtem Areal.

  • Darf ein Geländestapler auf nasser Wiese fahren?

Ja. Gelände Stapler sind geländegängig und mit großen Stollenreifen, Allradantrieb und Differentialsperre ausgestattet. Es resultiert bester Grip auf weichem Untergrund. Einzukalkulieren ist natürlich, dass Geländestapler mit schweren Traktorreifen auf durchnässter Wiese nicht spurlos unterwegs sind. Sie werden wenigstens Spurrillen hinterlassen. Nicht verwechseln: Semi-industrielle Outdoorstapler mit glatten Luftreifen oder breiten Profilreifen dürfen auf weichen Wiesen nicht eingesetzt werden. Sie können sich festfahren, wegrutschen und schlimmstenfalls für Unfälle sorgen.

  • Welche Unterschiede beim Antrieb gibt es bei Geländestaplern?

Geländestaplern gemein ist ein leistungsstarker Dieselantrieb. Moderne Motoren von Geländestaplern sind Stage V konfort, verbrauchsarm und damit klimafreundlich. Manchmal ist ein Rußpartikelfilter integriert. Vereinzelt gibt es Gasstapler mit Geländeausstattung.

  • Welche Anbaugeräte stehen für Geländestapler zur Verfügung?

Typische Zusatzausstattung für Allradstapler sind Gabelverlängerungen. Aufgeschoben auf die Gabelzinken, arretiert per Bolzen, verlängern sie die Aufnahmefläche auf 2.000 mm. Gabelverlängerungen erlauben Geländestaplern das sichere, vorschriftsgemäße Handling tiefer Lasten. Gleichermaßen unkompliziert aufgesteckt und befestigt wird ein Kranarm, mit dem sich kranbare Lasten wie Säcke, Mulden etc. transportieren lassen. Auch hydraulische Anbaugeräte wie eine Ballenklammer stehen für viele Geländestapler zur Verfügung. Sie erlauben das Greifen von z. B. Recycling- oder Pressballen.

Mietanfrage Allradstapler

  • Dürfen Geländestapler im Straßenraum fahren?

Da die bbH Höchstgeschwindigkeit von Geländestaplern 20 km/h nicht überschreitet, sind sie nicht zulassungspflichtig. Soll ein Geländestapler jedoch öffentlichen Straßenraum fahren, ist hierzu eine Einzelbetriebserlaubnis/Ausnahmegenehmigung erforderlich. D. h. der Staplereinsatz muss zuvor bei der Straßenverkehrszulassungsbehörde beantragt und genehmigt werden. Für Einsätze im öffentlichen Straßenraum ist der Gelände-Gabelstapler mit kompletter Beleuchtung nach StVZO inkl. Scheinwerfer und Blinker sowie Innen- und Außenspiegel aufzurüsten. Utensilien wie Verbandskasten und Warndreieck sind ebenfalls Pflicht. Weiter muss der Stapler mit einem Geschwindigkeitsaufkleber und dem Namen des Besitzers gekennzeichnet sein.

  • Sind Geländestapler nach StVZO ausgestattet?

Jein. Viele Geländestapler aus dem Verleih verfügen über die vorgeschriebene Zusatzbeleuchtung gem. StVZO, andere lassen sich auf Anfrage entsprechend aufrüsten.

  • Können Geländestapler bei Dunkelheit eingesetzt werden?

Ja. Geländestapler sind mindestens mit Arbeitsscheinwerfern an Front- und Heck ausgestattet. Sowohl bei mangelndem Tageslicht in dunklen Jahreszeiten als auch bei Nachtarbeit wird so optimale Sicht bei Lade- und Transportaufgaben gewährleistet. Eine Rundumleuchte sorgt für zusätzliche Sichtbarkeit im tageszeitunabhängigen Einsatz. Viele Allradstapler verfügen zudem über Zusatzbeleuchtung nach StVZO.

  • Welche Leistung haben Geländestapler?

Moderne Diesel-Motoren liefern Geländestaplern die Power für alle Herausforderungen im harten Baustellenalltag. Ein 5 Tonnen Gelände-Gabelstapler kommt beispielsweise mit einem stage V konformen 4-Zylinder Dieselmotor mit 55 kW (75 PS) daher.

  • Sind Geländestapler für umfangreiches Ladespiel geeignet?

Ja. Geländestapler punkten mit Leistungsstärke und Zuverlässigkeit im beim pausenlosen Ladespiel.

  • Meistert ein Geländestapler weite Wegstrecken?

Ja. Geländestapler legen teils weite Wegstrecken auf weitläufigen Baustellen oder Festivalarealen zurück. Hier sind sie auf jedem Untergrund stundenlang zuverlässig unterwegs.

  • Welche Steigungen bewältigen Geländestapler?

Steile Passagen, Hügel und Hänge sind für Allradstapler mit leistungsstarken Dieselmotoren kein Problem. Ihre Steigfähigkeit beträgt bis zu 50%. Stollenreifen sorgen für optimalen Grip auf abschüssigem Grund. Auch mit aufgenommener Last werden Geländeneigungen dank großer Mastneigung sicher überwunden.

  • Darf ein Geländestapler ganzjährig eingesetzt werden?

Ja. Geländestapler sind für den ganzjährigen Außeneinsatz konzipiert. Dank ihres robusten Aufbaus, Vollkabine mit Heizung und Beleuchtungseinrichtung trotzen sie jeder Jahreszeit und Wetterlage. Sogar Schneeketten gibt es für Geländestapler.

  • Geländestapler oder Industriestapler?

Wie der Name schon sagt, sind Industriestapler für den industriellen Einsatz konzipiert. Zu unterscheiden sind jedoch zwei Bauarten: Bei standardmäßigen (Diesel-)Industriestaplern mit kleinen Reifen und niedriger Bodenfreiheit liegt der Fokus klar beim Ladespiel auf asphaltierten Höfen, Parkplätzen, Plätzen, Freilagern. Diese Industriestapler eignen sich nicht besonders gut für den dauerhaften Außeneinsatz, schon da sie oft nur mit Teilkabine ausgestattet sind. Aufgrund mangelnder Federung übertragen sich kleinste Schlaglöcher ungesund auf Last und Fahrer.

Anders bei semi-industriellen Staplern: Sie sind robuste, leistungsstarke Outdoorstapler, großbereift, geländegängig und optimal gefedert. Diese Industriestapler trotzen den Kapriolen der Jahreszeiten und bieten einen wettergeschützten Arbeitsplatz. Je nach Bereifung befahren MSI-Stapler neben Asphalt auch festen Schotter oder trockene Wiesen.

Dort, wo semi-industrielle Stapler ihre Grenzen finden, kommen Gelände-Gabelstapler oder auch Offroad Stapler mit Allradantrieb und Stollenreifen ins Spiel. Matsch, Geröll, Felder, Wälder, Wiesen, Halden sind ihre Einsatzbereiche. Man kann also festhalten: Industriestapler eignen sich für den zeitweisen Außeneinsatz auf Asphalt. Semi-industrielle Stapler sind Outdoorstapler und arbeiten auf allen Arealen, die mit einem normalen PKW gut befahrbar sind. Offroad Stapler sind geländefähig und werden im schweren Gelände eingesetzt.

  • Welche Branchen nutzen Allradstapler?

Geländestapler finden in der Baubranche, in der Land- und Forstwirtschaft, bei Holzverarbeitungsbetrieben, im Gala-Bau, in der Recyclingindustrie, beim Warenumschlag, in Bergwerken, Ziegeleien, Betonwerken, im Metallbau, Anlagenbau, Zeltbau und in der Veranstaltungstechnik Anwendung.

Geländestapler mieten