Teupen Leo 50 GTX

max. Arbeitshöhe 49,70 m
max. seitl. Reichweite 17,40 m
max. Tragkraft 400 kg
Vorteile
  • kompakte Bauweise
  • Duo-Antrieb Diesel/Elektro
  • Kabelfernsteuerung
  • Kettenfahrwerk höhen- und breitenverstellbar
  • geringe Flächenbelastung
  • variables Abstützsystem

Im Leo-Gehege des Beyer- Mietparks gehört der Teupen LEO 50 GTX zu einer der beeindruckensten Raupenarbeitsbühne in der Höhenzugangstechnik. Mit dem Duoantrieb Elektro/Diesel ist die Raupenbühne sowohl für Indoor- als auch Outdoor-Einsätze geeignet. Der 1,50 m x 0,80 m große Arbeitskorb bietet bei einer Korblast  von 200 kg die gigantische max. Arbeitshöhe von fast 50,00 m (49,70 m). Bei einer Korblast von 400 kg bleibt eine immer noch beeindruckende maximale Arbeitshöhe von 38,50 m. Die maximalen seitliche Reichweiten ergeben sich ebenfalls aus der Korblast: 80 kg / 17,40 m; 200 kg / 15,20 m; / 400 kg / 13,00 m. Mit diesen Zahlen lässt sich arbeiten.

Wie bei allen Leos stellen auch bei der Teupen LEO 50 GTX die kompakten Baumaße eine Besonderheit dar: minimale Baubreite 1,58 m;  minimale Bauhöhe 1,98 m - die gesamte Baulänge beträgt 8,45 m. Damit lassen sich enge Zugänge oder schmale Durchfahrten fast immer passieren. Dazu trägt auch die intuitive Steuerung über Funkfernbedienung bei. Damit ist man immer direkt am Ort des Geschehens und kann sofort reagieren, wenn's mal eng wird. Durch den geringen Bodendruck der Gummiketten (4,90 kN/m² im Fahrzustand) kann die Raupenbühne, die ein Gesamtgewicht von 13.600 kg hat, auch über empfindliche Untergründe bewegt werden.

Das patentierte Kettenfahrwerk ist in Höhe und Breite verstellbar. Darüber hinaus bietet die Abstützautomatik der LEO-Bühne verschiedene Aufstellmöglichkeiten. In Zahlen ergibt das bei der Teupen LEO 50 GTX eine Abstützbreite zwischen 5,00 m bis 6,00 m. Mit einer maximalen Steigfähigkeit von 16,7° / 30% ist der Teupen LEO 50 GTX nicht nur geländegängig sondern meistert auch entsprechend hügeliges Areal. Man soll den LEO sogar schon beim Treppensteigen gesehen haben. 

hier ist der Inhalt