Mietgeräte für Projekte in Jena nutzen

Passende Mietmaschinen für viele Einsätze in Jena

Jena liegt im Bundesland Thüringen und ist eine kreisfreie Stadt mit etwa 105.000 Einwohner. Sie hat eine Fläche von ungefähr 110 km². Die Stadt gliedert sich in 41 Stadtbezirke bzw. 24 Ortschaften. Die eingemeindeten Ortsteile sind Ammerbach, Closewitz, Cospeda, Drackendorf, Göschwitz, Ilmnitz, Isserstedt, Jenaprießnitz/Wogau, Krippendorf, Kunitz/Laasan, Leutra, Lichtenhain, Lobeda, Löbstedt, Lützeroda, Maua, Münchenroda/Remderoda, Neu-Lobeda, Vierzehnheiligen, Wenigenjena, Winzerla, Wöllnitz, Ziegenhain und Zwätzen.

Nach Erfurt ist Jena die zweitgrößte Stadt in Thüringen. Die Städte Gera, Erfurt, Weimar, Apolda, Naumburg, Halle, Leipzig, Chemnitz und Rudolstadt liegen in der Nähe.

Jena wurde 1975 mit einer Einwohnerzahl von über 100.000 zur Großstadt. Die Einwohnerzahl blieb relativ stabil. Der Höchststand lag im Jahre 1988 bei ca. 108.000 Einwohnern. Urkundlich erwähnt wurde die Stadt 1182 zum ersten Mal.

Bereits im Jahre 1558 wurde die Friedrich-Schiller Universität in Jena gegründet. Es sind etwa 20.000 Studenten dort eingeschrieben.

Jena liegt verkehrsgünstig an der Bundesautobahn A 4 und an den Bundesstraßen B 7 und B 88. Die nächsten Verkehrsflughäfen befinden sich in Leipzig/Halle, Erfurt und Nürnberg.

Die Holz- und Papierherstellung hat in Jena lange Tradition ebenso die Optik- und Feinmechanikindustrie. Carl Zeiss stellte bereits 1846 in Jena Mikroskope her. Das feuerfeste JENAer Glas war weltbekannt. Es wurde 1887 von Otto Schott entwickelt.

Der JenTower, ein Hochhaus in Jena, hat eine Höhe von 133 Meter (149 Meter mit Antennenspitze). Es hat einen Durchmesser von 33 Meter und insgesamt 1.456 Fenster. Früher wurde es von der Universität genutzt und heute sind dort überwiegend Bürogebäude. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Rathaus und der Marktplatz, das alte Stadtzentrum und das Zeiss-Planetarium aus dem Jahre 1926.

hier ist der Inhalt