Teupen Leo 30 T

max. Arbeitshöhe 30,00 m
max. seitl. Reichweite 14,00 m
max. Tragkraft 200 kg
Vorteile
  • kompakte Bauweise
  • Duo-Antrieb Diesel/Elektro
  • Kabelfernsteuerung
  • Kettenfahrwerk höhen- und breitenverstellbar
  • geringe Flächenbelastung
  • variables Abstützsystem

Die Raupenarbeitsbühne  LEO 30 T wird von Teupen als das Original bezeichnet. Das macht sie in fast jedem professionellen Vermietpark zur Standardbühne. So auch im Mietpark der Beyer-Mietservice KG, die exklusiv seit 2012 ein umfassendes Angebot an Teupen Raupenarbeitsbühnen für individuelle Projekte anbietet. Gerade im „Bühnen-Mittelfeld“ punktet der Teupen LEO 30 T  mit einer Arbeitshöhe von maximal 30,00 m und einer seitlichen Reichweite von maximal 15,70 m.

Das Erfolgsmodell läuft auf einem kraftvollen Kettenfahrwerk und verfügt über einen Duoantrieb. Das bedeutet, im Außenbereich wird der LEO 30 T von einem 20 PS starken Dieselmotor angetrieben. Durch das höhenverstellbare Fahrwerk bleibt die Raupenbühne auch in unebenem Gelände waagerecht lenkbar. Für das sichere Arbeiten in großer Höhe sorgt der große Stützhub sowie die Abstützautomatik. Die emissionsfreie Nutzung in Hallen und Gebäuden gewährleistet der Elektromotor.

Der 1,20 m x 0,80 m große Arbeitskorb bietet ausreichend Platz für flexibles Arbeiten. Neben der kraftstoffsparenden Start-Stopp-Funktion für den Verbrennungsmotor befindet sich die gesamte innovative Steuerung sowie eine 230 V Steckdose für die Stromversorgung im Arbeitskorb.

Für den Transport macht sich die große Bühne klein. So beträgt die Außenlänge 7,20 m, die minimale Baubreite 1,58 m und die Höhe nur 1,98 m.

Wie alle anderen Teupen Raupenarbeitsbühnen überzeugt auch der LEO 30 T mit den Attributen: Produktivität, Sicherheit und Qualität.

hier ist der Inhalt