IPAF | Schulung für Bediener von Arbeitsbühnen

IPAF Schulung

Die effektive Bedienung von Hubarbeitsbühnen verschiedener Bauarten erfordert von Bedienern theoretisches und fundiertes Fachwissen sowie praktisch erworbene Fähigkeiten zu den Funktionsweisen der Arbeitsbühnen. Nur kompetente und ausgebildete Bediener erfüllen die Anforderungen für den verantwortungsbewussten und sachgemäßen Umgang mit den verschiedenen Bühnentypen. Machen auch Sie den "Führerschein" für unterschiedliche Arbeitsbühnen:

Direkt zu den Schulungsterminen

Schulungen nach IPAF - warum eigentlich?

Die Bedienung von Arbeitsbühnen unterliegt gesetzlichen Bestimmungen. So darf die Beauftragung von Personal zur Bedienung von Bühnen nur erfolgen, wenn die Bediener

  • geschult sind und eine gültige Ausbildungsbestätigung vorliegt
  • eine Unterweisung erhalten haben
  • mindestens 18 Jahre alt sind
    (Quellen: DGUV 100-500, § 9 BetrSichV, §§ 4 + 7 BGV A1, § 4 GUV – V A1)
     

Durch die erfolgreiche Teilnahme an der IPAF-Schulung erlangen Bediener von Hubarbeitsbühnen die PAL Card. Schulungen nach IPAF sind vom TÜV nach ISO 18878 zertifizierte Schulungen (Mobile Hubarbeitsbühnen-Bediener /Fahrer Schulung), die den gesetzlichen Bestimmungen der DGUV in Bezug auf den Grundsatz 308-008 entsprechen. Nach erfolgreicher Teilnahme an der Ausbildung (IPAF-Schulung) erhalten die Teilnehmer die international anerkannte PAL Card als Nachweis. Inhaber der PAL Card (Powered Access Licence) müssen mindestens einmal pro Jahr an einer Unterweisung nach BGV A1 teilnehmen. Die PAL Card ist fünf Jahre gültig.

Ihre Vorteile:

  • maßgeblicher Beitrag zur Unfallreduzierung
  • Minimierung der Risiken für Auftraggeber bei Haftungsansprüchen
  • effizienter und sicherer Maschineneinsatz
  • Unterrichtseinheiten in kleinen Gruppen
  • individuelle Inhouse-Schulungen
  • deutschlandweite Schulungen in IPAF-zertifizierten Schulungszentren
     

IPAF-Schulungen | Voraussetzungen

Für die Teilnahme an den IPAF-zertifizierten Schulungen der Beyer-Akademie müssen die Teilnehmer mindestens 18 Jahre alt sein und eine gesundheitliche Eignung mitbringen.

PAL Card | Der Führerschein für Arbeitsbühnen

Nach den Berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen sowie der Gesetzlichen Unfallversicherung sollen Bediener nachweislich unterwiesen und befähigt sein, im Umgang mit Hubarbeitsbühnen. IPAF Schulungen sind international anerkannt und erfolgen nach ISO 18878. Mit der PAL Card werden auch nationale Vorschriften und Grundsätze für Arbeitssicherheit abgedeckt (BGG 966 bzw. DGUV 308/008). In den Beyer-Schulungszentren oder wahlweise auch bei Inhouse-Schulungen werden Theorie und Praxis vermittelt.

Inhalte der IPAF-Bediener-Schulung (Dauer: 1 Tag)

In der Theorie wird Fachwissen zu folgenden Themen vermittelt:

  • Hubarbeitsbühnen-Modelle und Arten
  • Statistiken und Unfälle mit Arbeitsbühnen
  • Anforderungen an Bedienpersonal
  • rechtliche Grundlagen zur Bedienung von Höhenzugangstechnik
  • technische Prüfungen von Arbeitsbühnen für und nach Einsätzen
  • sichere Bedienung und Anwendung inklusive Aufbau und Funktionen vpn Höhenzugangstechnik
  • die Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Hubarbeitsbühnen-Typen und –Arten
  • Gefahren bei unsachgemäßer Bedienung von Höhenzugangstechnik
  • Begriffserläuterungen zu Arbeitshöhe, Standsicherheit, Seiten- und Windkräfte, Nutzlast und Bodenbeschaffenheit
  • sichere Bedienung und Auswahl des Einsatzbereichs
     

Der theoretische Unterricht in der IPAF Bedienerschulung schließt mit einer schriftlichen Prüfung ab. Das Bestehen der schriftlichen Prüfung ist ein obligatorischer Teil zum Erlangen der PAL Card als Nachweis zum Bedienen von Höhenzugangstechnik.
 

Der praktische Teil der IPAF Schulung befasst sich mit:

  • Vorstellung der Maschinen und der einzelnen Maschinenkomponenten
  • täglicher Checkup und Inbetriebnahme von Höhenzugangstechnik
  • sachgemäße Anwendung der Sicherheits- und Schutzausstattung (PSA) für Bediener
  • korrekte Bedienung und sicheres Anwenden sowie Fahren von Hubarbeitsbühnen
  • Pflichten im Fall von Schäden und Unfällen sowie Außerbetriebnahme
     

Der praktische Unterricht der IPAF-Schulung wird mit einer praktischen Prüfung beendet. Neben dem Bestehen der theoretischen Prüfung muss zum Erlangen des Bedienerausweises (PAL Card) auch die praktische Prüfung bestanden werden.

 

Kategorien IPAF PAL Card:

  • 1a (Mastbühnen)
  • 1b (LKW- und Anhängerbühnen)
  • 3a (Scherenbühnen)
  • 3b (Gelenk- und Teleskopbühnen)

 

 

 

Schulungstermine

IPAF Schulung

Datum Ort Thema
28.04.2017 Lünen IPAF (Bediener)
10.05.2017 Lünen IPAF (Bediener)
11.05.2017 Erlensee IPAF (Bediener)
12.05.2017 Hilgert IPAF (Bediener)
17.05.2017 Wiesbaden IPAF (Bediener)
23.05.2017 Köln IPAF (Bediener)
24.05.2017 Roth-Heckenhof IPAF (Bediener)
Schulungen auf Anfrage.

Schulungsanfrage

Zur Schulung

Ihr Kontakt

* Pflichtfelder

hier ist der Inhalt