Filter
9 von 17 Produkten zeigen
Häufig gemietet
  • max. Tragkraft: 2500 kg
  • max. Hubhöhe: 4.73 m
%
  • max. Tragkraft: 3500 kg
  • max. Hubhöhe: 6.15 m
  • max. Tragkraft: 5500 kg
  • max. Hubhöhe: 5.93 m
Industriestapler Gesamtansicht FS 55 IDK 503
  • max. Tragkraft: 5500 kg
  • max. Hubhöhe: 5.03 m
  • max. Tragkraft: 2500 kg
  • max. Hubhöhe: 4.73 m
  • max. Tragkraft: 3500 kg
  • max. Hubhöhe: 4.82 m
  • max. Tragkraft: 1750 kg
  • max. Hubhöhe: 4.75 m
  • max. Tragkraft: 2500 kg
  • max. Hubhöhe: 4.73 m
  • max. Tragkraft: 3500 kg
  • max. Hubhöhe: 4.38 m

Fragen & Antworten zur Miete von Dieselstaplern

 

  • Was ist ein Industrie-Dieselstapler?

Bei einem Industrie-Dieselstapler handelt es sich um eine Flurfördermaschine, die von einem leistungsstarken Dieselmotor angetrieben wird und hauptsächlich intralogistische Transport- und Hubaufgaben im Außenbereich übernimmt.

  • Für welche Einsätze werden Dieselstapler gemietet?

Industriestapler mit Dieselantrieb sind die erste Wahl, wenn auf befestigten Flächen im Außeneinsatz stundenlang weite Fahrstrecken zurückzulegen und schwere Lasten zu transportieren sind. Z. B. in Logistik-Zentren, auf großen Lagerplätzen oder in Häfen sind Diesel-Gabelstapler pausenlos im Einsatz. Hier be- und entladen sie Transportfahrzeuge, heben teilweise extreme Lasten und verbringen diese zum Bestimmungsort.

  • Was sind die Vorteile von Dieselstaplern?

Wenn es um Leistungsstärke im Dauereinsatz geht, sind Dieselstapler unschlagbar. Nur mit PS-starken Dieselstaplern lassen sich extreme Tragkräfte realisieren – massive Schwerlaststapler heben über 70 Tonnen! Dieselstapler erledigen zuverlässig stundenlange Hub- und Transportaufgaben, ohne Pausen für Ladezeiten einzufordern. Das prädestiniert sie für den 3-Schicht-Betrieb. Statt von elektrischer Infrastruktur abhängig zu sein, sind Diesel Gabelstapler sekundenschnell mit Kraftstoff nachgetankt, der an (mobilen) Tankstellen unkompliziert zur Verfügung steht. Diesel-Frontstapler stehen in zahlreichen Bauvarianten und Größenklassen für individuelle Herausforderungen bereit, die weit über die Intralogistik hinausgehen. Sie trotzen vergleichsweise unempfindlich dem Jahreszeitenwechsel und kommen besser mit kleinen Unebenheiten zurecht.

Diesel-Gabelstapler anfragen

  • Dürfen Dieselstapler im Innenbereich eingesetzt werden?

Nicht ohne Weiteres. Dieselmotoren produzieren gesundheitsschädliche Abgase, weshalb der Einsatz in geschlossenen bzw. teilweise geschlossenen Räumen streng eingeschränkt ist. Die Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) und die technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) 554 “Dieselmotoremissionen“ schreiben vor, dass Flurförderfahrzeuge mit Dieselantrieb im Innenbereich mit einem Rußpartikelfilter mit einem Mindestabscheidegrad von 70% ausgestattet sein müssen. Wann immer es möglich ist, sollen im Innenbereich nur Elektrostapler eingesetzt werden. Ausnahmen gelten, wenn z. B. mehr als 5 Tonnen Tragkraft gefordert ist, Höhenunterschiede > 1 m zu überwinden sind, Ladespiele über mehr als 80 m Länge zu betreiben sind oder Batterien aufgrund von Umgebungseinflüssen (z. B. Wärme) ungeeignet sind.

  • Gibt es Dieselstapler mit integriertem Rußpartikelfilter?

Ja. Moderne Dieselgabelstapler verfügen teilweise über integrierte Rußpartikelfilter, was den kombinierten Hallen- und Hofeinsatz erlaubt. So beispielsweise der Dieselstapler AFS 25 GDA-370 II. Auch der Aufbau externer Rußpartikelfilter ist bei vielen Dieselstaplern zur Miete möglich.

  • Eignen sich Industrie-Dieselstapler für den ganzjährigen Außeneinsatz?

Grundsätzlich ja, doch gibt es große Unterschiede zwischen den verschiedenen Bauarten. Herkömmliche Industriestapler mit Dieselmotor kommen bei normalen Wetterverhältnissen auf eis- und schneefreien Höfen auch zu kälteren Jahreszeiten verhältnismäßig gut zurecht. Für den täglichen stundenlangen Außeneinsatz sind jedoch nur die wenigsten optimal gerüstet. Auch, weil bei dieser Bauart der Fokus schlicht mehr auf Kompaktheit und einem geringen Eigengewicht, denn auf Outdoorfeatures liegt.

Teilweise nur mit Halbkabine, manchmal nicht einmal mit Front- und Heckscheibe ausgestattet, sind Industrie-Dieselstapler Schönwettergeräte. Bei widriger Witterung wird es nicht nur für den Fahrer ungemütlich. Bedienelemente sollten ebenfalls keinem Starkregen ausgesetzt werden.

Anders bei semi-industriellen Dieselstaplern, die mit Vollkabine mit Scheibenwischer, Heizung oder Klimaanlage daherkommen. Diese Stapler sind für den ganzjährigen und stundenlangen Außeneinsatz prädestiniert. Wichtig in diesem Zusammenhang sind ebenfalls die Lichtverhältnisse. Staplerarbeiten während der dunklen Jahreszeit oder gar nachts machen mindestens Arbeitsscheinwerfer notwendig. Semi-industrielle Modelle sind mit kompletter Beleuchtung nach StVZO ausgerüstet.

  • Sind Diesel-Frontstapler für unbefestigtes Gelände geeignet?

Nein. Industriestapler mit Dieselantrieb sind nicht für schweres Gelände wie Matsch oder durchnässte Wiesen konzipiert. Ihr Haupteinsatzfeld sind befestigte Flächen im Außenbereich, beispielsweise Industriehöfe.

Eine Unterscheidung wird zwischen Diesel-Industriestaplern im herkömmlichen Sinne und s. g. semi-industriellen Dieselstaplern getroffen. Während sich der Einsatzbereich reiner Industriestapler durch ihre niedrige Bodenfreiheit und die kleinen Vollgummireifen auf asphaltierte Flächen beschränkt, befahren semi-industrielle Gabelstapler, je nach Bereifung, ebenfalls gut verdichteten Schotter und trockenen Rasen. Auch kleinere Unebenheiten wie Schlaglöcher meistern semi-industrielle Dieselstapler dank weicher Federung und vergleichsweise hoher Bodenfreiheit gut und punkten mit optimaler Steigfähigkeit.

  • Gibt es Gabelverlängerungen für Industrie-Dieselstapler?

Ja. Mit Ausnahme der Diesel-Schwerlaststapler stehen für alle Industrie-Dieselstapler im Mietpark Gabelverlängerungen mit 2.000 mm Länge zur Verfügung. Diese lassen sich passgenau über die Standardgabeln schieben und mittels Bolzen arretieren. Die Schwerlaststapler der Vermietung sind bereits mit 2.400 mm langen Gabelzinken ausgestattet.

  • Welche Zusatzausstattung steht für Diesel-Gabelstapler zur Verfügung?

Die meisten Dieselstapler der Mietflotte lassen sich zusätzlich mit 2.000 mm Gabelverlängerungen oder mit einem teleskopierbaren Kranarm mit 2.000 kg maximaler Tragkraft ausstatten. Auch Rußpartikelfilter stehen als optionale Zusatzausstattung für ausgewählte Dieselstapler zur Verfügung. Weitere Anbaugeräte wie z. B. Ballenklammern erhalten Sie ebenfalls zur Miete.

  • Sind Dieselstapler für den öffentlichen Straßenraum zugelassen?

Zwar sind Dieselstapler für den Außeneinsatz konzipiert, die Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr ist jedoch nicht automatisch erlaubt! Soll ein Dieselstapler mit mehr als 6 km/h BbH am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen, muss er hierfür bei der Straßenverkehrszulassungsbehörde angemeldet werden, die eine Einzelbetriebserlaubnis/Ausnahmegenehmigung erteilt.

Eine Ausstattung gemäß Straßenverkehrsordnung (StVO), Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) und Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) ist in diesem Fall Pflicht. Das bedeutet, der Stapler muss über eine vollständige Beleuchtungseinrichtung, Innen- und Außenspiegel verfügen und u. a. Verbandskasten und Warndreieck mitführen. Ebenso muss der Stapler gut lesbar mit dem Namen und der Anschrift des Besitzers und linksseitig mit einem Geschwindigkeitsaufkleber gekennzeichnet sein. Ein Nummernschild wird dagegen nicht, bzw. nur für Stapler benötigt, die eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h überschreiten. Stapler bis 20 km/h BbH sind nicht zulassungspflichtig.

Selbstverständlich muss der Fahrer über einen entsprechenden Führerschein, ab 6 km/h BbH mindestens den der Klasse L, darüber hinaus den für das jeweilige Betriebsgewicht, verfügen.

  • Was bedeutet „Stapler mit Verbrennungsmotor“?

Dieselstapler und Gasstapler sind Stapler mit Verbrennungsmotor. Sie benötigen einen Kraftstoff bzw. Treibstoff und produzieren Abgase. Gasstapler verbrennen jedoch wesentlich sauberer als Dieselstapler, weshalb Abgase bei dieser Bauart kaum eine Rolle spielen.

  • Welche Hubhöhe haben die Dieselstapler zur Miete?

Je nach Mastart erreichen Diesel-Gabelstapler mehrere Meter Hubhöhe. Die Industrie-Dieselstapler im Mietpark sind durchweg mit Triplexmast bzw. Triplex-Vollfreihubmast ausgestattet und erreichen Hubhöhen zwischen 4,73 m und 6,15 m.

  • Welche maximale Tragkraft steht mit Dieselstaplern zur Verfügung?

Die Mietflotte umfasst eine breite Auswahl an Industrie-Dieselstaplern mit Grundtragkräften von 1.500 kg bis 16.000 kg. Auch wesentlich höhere Tragkräfte sind mit leistungsstarkem Dieselantrieb möglich: Die stärksten Stapler schaffen über 70.000 kg. Ab etwa 8.000 kg Tragkraft spricht man von Schwerlaststaplern.

Preisanfrage Diesel-Frontstapler

  • Wie viel Kraftstoff verbraucht ein Dieselstapler?

Moderne Industrie-Dieselstapler sind mit kraftstoffeffizientem Stage V konformen Motor ausgestattet und relativ verbrauchsarm, was mit geringeren Betriebskosten und Schadstoffemissionen einhergeht. So geben Hersteller Verbrauchswerte von etwa 2,9 l/h bei durchschnittlicher Belastung an (im Beispiel ein 2,5 Tonnen Stapler).

Viele Stapler sind heutzutage mit Hybridantrieb ausgestattet und / oder mit Energiesparprogrammen, die Energie automatisch dort einsparen, wo sie nicht benötigt wird, bzw. die Energieversorgung optimiert und so den Verbrauch maßgeblich senkt. In der Regel sind Dieselstapler mit einer Tankfüllung stundenlang im Einsatz, bevor sie nachgetankt werden müssen.

  • Sind Dieselgabelstapler umweltfreundlich?

Moderne Dieselstapler – ja. Ausgestattet mit kraftstoffeffizienter Motorisierung, kombiniertem Antrieb und innovativer Technologie zur Energieoptimierung und Kraftstoffreduktion werden die aktuellen Richtlinien hinsichtlich Verbrauch und Emissionsausstoß erfüllt.

  • Welche innerbetrieblichen Aufgaben übernehmen Diesel-Gabelstapler?

Dieselstapler erledigen zahlreiche intralogistische Aufgaben. Sie transportieren Lasten von einer Produktionshalle zur anderen, be- und entladen LKWs und lagern fertige Produkte und Rohstoffe im Freilager ein und aus.

  • Sind Dieselstapler günstig?

Im direkten Vergleich mit Elektrostaplern und Gasstaplern sind Dieselstapler am kostengünstigsten – das gilt sowohl für die Miete als auch für den Kauf. Dafür sind bei Staplern mit Verbrennungsmotor entsprechend höhere Betriebskosten und ein größerer Wartungsaufwand einzukalkulieren.

  • Dieselstapler oder Elektrostapler?

Geht es um die passende Antriebsart von Staplern, scheint im ersten Gedanken alleine der Einsatzbereich ausschlaggebend: Elektrostapler eignen sich für geschlossene Räume, während Diesel-Gabelstapler nur draußen betrieben werden dürfen. Doch so einfach ist es nicht!

Um bedarfsgerecht zu entscheiden, müssen diverse Faktoren gegeneinander abgewogen und alle Möglichkeiten in Betracht gezogen werden. So ist die Einsatzzeit ein wichtiger Aspekt. Diesel-Gabelstapler bieten gegenüber Elektrostapler den großen Vorteil, dass sie quasi durchgehend einsatzbereit sind. Sie brauchen keine Ladepausen und können stundenlang und schichtübergreifend eingesetzt werden – und zwar auch dort, wo überhaupt (noch) kein Strom vorhanden ist.

Moderne Dieselstapler, die mit Rußpartikelfilter oder Hybridantrieb ausgestattet sind, befahren ebenso geschlossene Bereiche, wie Elektrostapler. Anders herum sind Elektrostapler auch auf Betriebshöfen unterwegs.

  • Welche Nachteile hat ein Dieselstapler?

Dieselstapler produzieren dreckige Abgase. Diese bedeuten nicht nur eine hohe Umweltbelastung und Gesundheitsgefahr. Ferner beschränken sie die Einsatzmöglichkeiten auf den Außenbereich. Für geschlossene Bereiche sind Dieselgabelstapler nicht geeignet. Zwar sind moderne Maschinen mit Stage V konformen Motoren ausgestattet. Doch nur mit integriertem oder zusätzlich installiertem Rußpartikelfilter ist das kurzzeitige Befahren gut gelüfteter Innenbereiche überhaupt gestattet. Dazu sind Verbrennungsmotoren vergleichsweise laut. Nicht nur im Betrieb bedeutet das eine Lärmbelastung.

Gerade dort, wo besondere Vorschriften hinsichtlich dessen gelten, z. B. in Wohngebieten, in der Nähe von Krankenhäusern etc., muss dem eine besondere Aufmerksamkeit gelten. Weiterhin ist bei Dieselstaplern mit relativ hohen Betriebskosten zu rechnen. Neben steigenden Kraftstoffpreisen, müssen Aufwände für regelmäßige Wartungen und Reparaturen einkalkuliert werden.

  • Welche Branchen mieten Dieselstapler?

Diesel-Frontstapler sind in beinahe allen Branchen zu finden. Angefangen bei der Industrie, über das Handwerk, den Materialumschlag, den Montagebau bis hin zum Baumarkt.

Dieselstapler mieten