9 von 13 Produkten zeigen
Häufig gemietet
  • max. Arbeitshöhe: 9.95 m
  • max. Tragkraft: 200 kg
  • max. Arbeitshöhe: 10.1 m
  • max. Tragkraft: 200 kg
Neu im Mietpark
Plattformlift TMB 49 E mit fast 5 m Arbeitshöhe
  • max. Arbeitshöhe: 4.9 m
  • max. Tragkraft: 180 kg
  • max. Arbeitshöhe: 10 m
  • max. Tragkraft: 200 kg
%
  • max. Arbeitshöhe: 11 m
  • max. Tragkraft: 159 kg
  • max. Arbeitshöhe: 10 m
  • max. Tragkraft: 200 kg
Mastbühne Gesamtansicht TMB 55 E
  • max. Arbeitshöhe: 5 m
  • max. Tragkraft: 150 kg
  • max. Arbeitshöhe: 8.07 m
  • max. Tragkraft: 159 kg
  • max. Arbeitshöhe: 6.47 m
  • max. Tragkraft: 227 kg

Fragen & Antworten zur Miete von Teleskopmastbühnen

 

  • Was ist eine Elektro Teleskopmastbühne?

Teleskopmastbühnen aus dem Verleih sind kompakte, leichte Personenlifte mit oder ohne Fahrantrieb, bei denen der Arbeitskorb (manchmal mit Arm) an einem hydraulischen Mast senkrecht hoch und runter fährt. Durch den kurzen Radstand und eine feinfühlige Steuerung gelten Mastbühnen als sehr wendig und rangierfähig und eignen sich besonders gut für beengte Räumlichkeiten, Nischen, schmale Gänge und niedrige Durchfahrten.

  • Für welche Einsätze sind Teleskopmastbühnen geeignet?
Teleskopmastbühne bei Höheneinsatz in Festzelt

Elektro-Mastbühnen eignen sich für Höhenarbeiten auf ebenem, befestigtem Untergrund, die in beengten Bereichen, schmalen Gängen oder auf lastlimitierten Böden stattfinden. So z. B. im Handel und Ladenbau, im Innenausbau, bei Wartungen, Reparaturen und Reinigungen von Industrieanlagen, beim Leuchtmitteltausch in öffentlichen Einrichtungen, in Sportstätten und beim Messebau. Auch neben dem laufenden Tagesgeschäft und überall dort, wo Höhenarbeiten unauffällig und leise zu erledigen sind, z. B. in Schulen, Verwaltungsgebäuden, Hotels etc., kommen kompakte Elektro Teleskopmastbühnen infrage.

  • Welche Mastbühnen gibt es in der Vermietung?

Elektro Teleskopmastbühnen gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Allen gemein ist die kompakte, kurze Bauweise und die elektrische Hub-Senkfunktion des Masts. Eine wichtige Unterscheidung trifft man zwischen selbstfahrenden Bühnen und solchen ohne eigenen Fahrantrieb, die händisch geschoben werden.

Selbstfahrende Bauarten verfügen oft, aber nicht immer, über einen drehbaren Oberwagen und einen zusätzlichen Korbarm, der bis zu 3 m seitliche Reichweite generiert. Damit vereinen diese Elektro Teleskopmastbühnen die Vorteile von kompakten Elektro-Scherenbühnen mit der Flexibilität von Elektro-Gelenkteleskopbühnen.

Bei Teleskopmastbühnen ohne Fahrantrieb liegt der Fokus auf absoluter Kompaktheit und einem möglichst geringen Gewicht. Bei Sonderbauarten wird die Bodenbelastung durch eine breite Abstützung auf ein Minimum heruntergebrochen. Auch in der Bereifung können sich Mastbühnen unterscheiden: Selbstfahrer mit Arbeitshöhen ab 8 m sind mit abriebfreien Vollgummireifen ausgestattet, gleich denen anderer Elektro-Arbeitsbühnen. Im Low-Level Bereich stehen Mastlifte der FleXXilift Reihe zur Verfügung, die durch zwei mitlaufende Lenkrollen auf der Stelle wenden können. Varianten ohne Fahrantrieb haben in der Regel kleine, mitlaufende (Lenk-)Räder.

  • Was sind die Vorteile von Elektro Teleskopmastbühnen?

Der größte Vorteil ist ihre Kompaktheit. Sie gelten als besonders manövrierfähig, wenden auf engstem Raum und z. T. innerhalb ihrer Fahrzeuglänge. Selbstfahrende Mastbühnen bleiben sogar auf Höhe mobil. Dies zusammen mit Spezifikationen wie Drehkranz und/oder Korbarm verleihen den Bühnen die nötige Flexibilität, um Einsatzstellen auf Höhe optimal zu erreichen.

Kleine Hubbühnen sind mit wenigen Hundert Kilogramm Eigengewicht die vergleichsweise leichtesten selbstfahrenden Arbeitsbühnen auf dem Markt. Sie werden auf Schwingböden, Teppich und anderen empfindlichen Flächen eingesetzt. Auch gelten Elektro Teleskopmastbühnen als vergleichsweise unkompliziert und feinfühlig zu bedienen. Sie sind von einer Person handelbar und unmittelbar ohne Rüstzeit einsetzbar, lassen sich nach Gebrauch ohne großen Platzanspruch bis zum nächsten Einsatz zwischenparken und verursachen keinen nennenswerten Wartungsaufwand.

  • Welche Elektro Teleskopmastbühne für mein Projekt mieten?

Allem voran ist die Arbeitshöhe ein wichtiger Parameter bei der Wahl der passenden Elektro-Mastbühne. Weiter ist die Einsatzsituation zu betrachten. Wird seitliche Reichweite benötigt, muss die Mastbühne hierzu in der Lage sein. Meist ist in diesem Fall auch ein drehbarer Oberwagen erforderlich, z. B. wenn seitlich über ein Regal hinweg geschwenkt werden muss. Finden die Arbeiten unmittelbar über Kopf oder entlang einer Wand statt, sind Spezifikationen dieser Art nicht nötig. Hier bleibt der Fokus auf der Arbeitshöhe.

Finden Arbeiten an diversen Stellen statt, sprich, muss die Bühne umgesetzt werden, gewährleistet ein eigener Fahrantrieb Mobilität auf Höhe und damit ein besonders effizientes Arbeiten. Doch kann genau so ein manuell fahrbarer Unterwagen bevorzugt werden, z. B. weil empfindlicher Boden keine hohe Belastung erlaubt – semi-elektrische Mastbühnen sind sehr leicht. Generell sind die typischen Einsatzbereiche für Mastbühnen nicht selten durch eingeschränkten Platz und Bodenbelastungsgrenzen gekennzeichnet ist. Die maximalen Möglichkeiten diesbezüglich müssen mit der Größe und dem Gesamtgewicht der bevorzugten Elektro-Mastbühne abgeglichen werden. Es sind also viele Punkte, die für oder gegen eine bestimmte Mastbühne sprechen können. Oft gibt es mehrere Alternativen. Eine kompetente Beratung im Vorfeld schafft Überblick und Sicherheit bei der Wahl der Elektro-Mastbühne.

Teleskopmastbühnen mieten

Preisanfrage Mastbühne

  • Gibt es Teleskopmastbühnen für Privatmieter?

Nein. Mastbühnen stehen nur gewerblichen Nutzern zur Miete zur Verfügung.

  • Welche Arbeitshöhen erreichen Elektro Mastlifte?

Die kleinsten Steiger, auch Low-Level Bühnen genannt, erreichen etwa 4,50 m bis 6,50 m Arbeitshöhe, die größten selbstfahrenden Bauarten 10 m bis 12 m Arbeitshöhe. Elektro Teleskopmastbühnen mit Abstützsystem stellen bis zu 11 m Arbeitshöhe bei weniger als 350 kg Eigengewicht zur Verfügung.

  • Haben Elektro Teleskopmastbühnen seitliche Reichweite?

Mit einigen Bühnen verfügen Sie eingeschränkt über seitliche Reichweite. Am Flexibelsten sind Selbstfahrer mit Drehkranz und Korbarm im 10 bis 12 m Bereich, so z. B. die TMB 102 E II, die bis zu 3 m seitliche Reichweite in alle Richtungen bietet. Auch durch eine ausziehbare Plattform lässt sich ausreichend Reichweite erzielen, um ein Möbelstück oder einen Regalboden, z. B. zwecks Leuchtmitteltausch, zu übergreifen.

  • Was wiegt eine Teleskopmastbühne?

Die leichtesten Mastbühnen wiegen weniger als 350 kg. Die kompaktesten Selbstfahrer punkten mit nur 560 kg Eigengewicht. Personenlifte mit Drehkranz und 10 m Arbeitshöhe kommen auf etwa 2.900 kg Eigengewicht. Zum Vergleich: Eine 11 m Elektro-Gelenkteleskopbühne bringt etwa 7.000 kg auf die Waage.

  • Gibt es besonders leichte Teleskop Mastbühnen?

Ja. Maschinen mit Abstützsystem sind extrem leicht konzipiert. Sie wiegen nur 336 kg und erreichen dennoch 11 m Arbeitshöhe. Durch die Abstützung wird das ohnehin geringe Eigengewicht optimal verteilt, wodurch sie für Schwingböden, Holzbohlen und andere besonders lastempfindliche Flächen geeignet sind.

  • Welche Arbeiten werden mit Teleskopmastbühnen erledigt?

Vor allem dort, wo der Platz begrenzt und / oder der Boden druckempfindlich ist, gelingen Montagen, Reparaturen Prüfungen, Wartungen, Reinigungsarbeiten, Dekorationen und vieles mehr sicher und effizient mit Elektro Teleskopmastbühnen. So beispielsweise im Handel, in öffentlichen Gebäuden, Sportstätten, Produktionshallen, Messehallen oder Logistikzentren. Der Tausch von Leuchtmitteln, das Aufhängen von Aktionswerbung, Inventurarbeiten, die Kabelverlegung, das Decken abhängen, Arbeiten an Fenstern, Verdunklungsanlagen, Klimaanlagen und Lüftungssystemen, das Anbringen von Feuerschutz- und Einbruchssicherheitstechnik sind nur einige Beispiele für Höhenarbeiten, die mit Teleskop Mastbühnen durchgeführt werden.

  • Dürfen Elektro Teleskopmastbühnen im Außenbereich genutzt werden?

Teilweise. Grundsätzlich sind Elektro-Mastbühnen für Indooreinsätze auf ebenem, befestigten Untergrund konzipiert. Einige selbstfahrende Hubbühnen, z. B. die TMB 102 E II, haben zusätzlich eine Außenzulassung. Sie dürfen eingeschränkt im Außenbereich genutzt werden. Voraussetzung ist ein total ebener, befestigter Untergrund, Windstille und ein ausreichender Wetterschutz.

Wie alle Indoorbühnen mit niedriger Bodenfreiheit reagieren Teleskopmastbühnen empfindlich auf geringste Neigungen und Bodenunebenheiten. Bei Schrägen ab 2° greift der Abschaltmechanismus. Die Personenzulassung im Außeneinsatz reduziert sich auf max. 1. Bei kombinierten Einsatzszenarien, die temporär einen gebäudenahen Höhenzugang im Außenbereich bedingen, z. B. Fensterreinigungsarbeiten, Tormontagen oder die Installation von Sicherheitstechnik, können Personenlifte mit Außenzulassung eine Lösung sein. Gerade wenn z. B. nur schmale Fußwege zwischen Fassade und Begrünung als Standfläche zur Verfügung stehen. Für den langfristigen oder reinen Außeneinsatz wird allerdings geeignetere, weniger sensible Höhenzugangstechnik empfohlen.

  • Wie wird das Akku von Elektro Teleskopmastbühnen aufgeladen?

Die Batterien werden per Anschluss an das normale Hausstromnetz (230 V Schuko-Steckdose) wieder aufgeladen. Dies sollte spätestens bei einer Restkapazität von 20% erfolgen, da bei Weiterbetrieb unterhalb dieser definierten Restkapazität die Gefahr einer Tiefenentladung und damit einer bleibenden Akkuschädigung besteht. Während der Aufladezeit muss die Arbeit mit der Bühne pausieren.

  • Sind Teleskopmastbühnen einfach zu bedienen?

Mastbühnen lassen sich vergleichsweise unkompliziert und selbsterklärend bedienen. Das übersichtliche Bedienfeld und eine feinfühlige Proportionalsteuerung gewährleisten ein funktionales und sicheres Handling, das auch bei nicht täglichem Gebrauch schnell verinnerlicht ist.

  • Wer darf eine Elektro Teleskopmastbühne bedienen?

Eine Elektro Teleskopmastbühne bedienen darf, wer hierin unterwiesen ist und seine Befähigung nachweisen kann. Als Nachweis gilt die PAL-Card, ein international anerkannter Befähigungsausweis, der durch die erfolgreiche Teilnahme an einer IPAF-Schulung erworben wird. Darüber hinaus muss der Nutzer geistig und körperlich geeignet, mindestens 18 Jahre alt und für den Einsatz beauftragt sein. In unserem Schulungszentrum bieten wir unter anderem IPAF-Schulungen 

  • Sind Teleskopmastbühnen wendig?

Elektro Teleskopmastbühnen gehören zu den wendigsten Arbeitsbühnen, die es gibt. Dies resultiert aus dem typischen kurzen Radstand und der kurzen Bauweise dieser Bühnenart.

  • Sind Elektro Teleskopmastbühnen kompakt?

Ja. Elektro Teleskopmastbühnen gelten in jeder Hinsicht als kompakt. Selbst die größten Bauarten sind unter 2 m hoch und maximal 1 m breit. Doppeltüren, Aufzüge, schmale Gänge usw. sind darum für Elektro-Teleskopmastbühnen kein Problem.

  • Passt eine Elektro Teleskopmastbühne durch eine Standardtür?

Das hängt von der Türbreite ab. Handelt es sich um DIN-Standardbreiten ab 860 mm und mehr, passieren die meisten Low-Level Elektro-Bühnen mit 0,75 – 0,80 m Breite die Türöffnung problemlos. Die Höhe der Standardtüre ist für diese Bauarten ohnehin kein Problem.

  • Für wie viele Personen sind Elektro Teleskopmastbühnen zugelassen?

Mastbühnen sind je nach Maschinentyp für 1 - 2 Personen plus Werkzeug zugelassen.

  • Warum Elektro Teleskopmastbühne statt Leiter?

Weil neue Vorschriften das Arbeiten von einer Leiter aus stark einschränken! Resultierend aus noch immer zu vielen Absturzunfällen im Handwerk und der Bauwirtschaft, wurden die „Technischen Regeln für die Betriebssicherheit (TRBS)“ überarbeitet und erlauben demnach „Arbeiten von Leiterstufen oder einer Plattform aus dauerhaft nur bis zu einer Standhöhe von 2 m, Leiterarbeiten zwischen 2 und 5 m für nicht mehr als maximal 2 Stunden pro Schicht.“

Ab 5 m Arbeitshöhe sind Leitern als Höhenzugang nicht mehr zulässig! Elektro-Mastbühnen fangen das auf: Sie kommen quasi überall dort in Frage, wo ehemals Anlege- oder Klappleitern alternativlos waren. Sie bieten ein Maximum an Stand- und Absturzsicherheit. Noch zugleich sind sie wesentlich flexibler zu handeln als Podeste oder Gerüste, ohne Montagezeit und Kraftaufwand unmittelbar einsetzbar und bieten ausreichend viel Ablagefläche für Arbeitsmaterial und Werkzeug.

  • Wer benutzt Mastbühnen?

Teleskopmastbühnen sind in allen Branchen beliebt und bekannt. Seit schärfere Vorschriften das Arbeiten von Leitern aus nahezu verbieten, sind besonders Elektro-Mastbühnen im Low-Level Bereich das Höhenzugangsmittel Nummer 1 im Handwerk, der Industrie, im Baugewerbe, auf Messen, Großmärkten, in Logistikzentren. Sei es für Installationen, Reparaturen, Wartungen, Ausbesserungsarbeiten, Reinigungen und vieles mehr.

Teleskopmastbühne mieten