Staplerschein | Schulung zum Bedienen von Flurförderfahrzeugen

Gabelstapler Schulung

Gemäß des DGUV-Grundsatzes 308-001 (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung Grundsatz für Ausbildung und Beauftragung der Fahrer von Flurförderzeugen) sowie der DGUV Vorschrift 68 (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung Vorschrift Flurförderzeuge) ist für das Bedienen von Flurfahrzeugen, wie dem Gabelstapler, eine nachweisbare Befähigung (Flurfördermittelschein) erforderlich. Umgangssprachlich wird spricht man hier oft von einem Staplerschein oder "dem Führerschein für Gabelstapler".

Für den Erwerb des Staplerscheins gilt ein Mindestalter von 18 Jahren (Ausnahmen im Rahmen einer berufsbildbezogenen Ausbildung). Ebenso muss eine köperliche, geistige sowie charakterliche Eignung vorhanden sein.

Direkt zu den Schulungsterminen

Vorteile:

  • Erfüllung von gesetzlichen Vorschriften
  • Ihre Mitarbeiter oder Sie werden zum qualifizierten Fachpersonal im Umgang mit Gabelstaplern
  • Unfallgefahr wird reduziert
  • Risikominimierung bei Haftungsansprüchen
  • effizientes, wirtschaftliches Arbeiten


Staplerschulung | Inhalte von Theorie und Praxis

In der theoretischen Ausbildung wird das Fachwissen zur Arbeitsweise und zum Aufbau von Flurförderfahrzeugen vermittelt. Die Inhalte der theoretischen Staplerschulung sind die folgenden:

  • Aufbau und Funktion von Staplern (Antriebsarten, Aufbau und Arbeitsweise)
  • Bedienung in der Praxis (z. B. Standsicherheit, Verkehrswege und Handling von Lasten)
  • Erläuterung der gesetzlichen und berufsgenossenschaftlichen Vorgaben
  • Fahrphysik / physikalische Grundlagen
  • Unfallvermeidung und Sicherheitshinweise
  • theoretische Prüfung


Der praktische Unterricht für den Staplerführerschein wird mit dem persönlichen Stapler oder einem Mietstapler erteilt. Weitere Inhalte in der Praxis sind:

  • Vorführung und persönliche Einweisung
  • Kontrolle des Staplers (z. B. Sicht- und Funktionsprüfung vor einem Einsatz)
  • praktische Fahrübungen und Fehlerkorrektur (z. B. Lastenaufnahme und Lastentransport)
  • Lastenverteilung & Schwerpunkt von Lasten
  • ordnungsgemäßes Verlassen des Gabelstaplers nach Ende der Staplerarbeiten
  • praktische Prüfung


Die Dauer der Schulung variiert je nach Vorkenntnissen:

  • Grundschulung ohne Vorkenntnisse: 2 Tage
  • Grundschulung mit Vorkenntnissen: 1 Tag
     

Wurde sowohl die praktische als auch die theoretische Prüfung bestanden, erhält der Teilnehmer ein entsprechendes Ausbildungszertifikat sowie den persönlichen Befähigungsnachweis (Staplerschein).

Der Staplerschein ist national gültig und kann nicht übertragen werden. Des Weiteren ist er lebenslang gültig, allerdings muss jährlich eine Unterweisung erfolgen. Ein Gabelstaplerschein wird unabhängig von anderen vorhanden Fahrerlaubnissen ausgestellt. Er berechtigt nicht zur Teilnahme am Straßenverkehr, sondern nur zum betrieblichen Führen von Flurförderfahrzeugen.
 

 

Schulungstermine

Gabelstapler (mit Vorkenntnissen)

Schulungen auf Anfrage.

Gabelstapler (ohne Vorkenntnisse)

Schulungen auf Anfrage.

Schulungsanfrage

Zur Schulung

Ihr Kontakt

* Pflichtfelder

hier ist der Inhalt