neuesten Nachrichten

Höhenzugangstechnik für Graffitikünstler

April 2021
Zwei BEYER-Teleskopbühnen bei Kunstprojekt in Lünen im Einsatz

In Lünen, nicht weit entfernt der Autobahn A2, liegt eine unserer sieben Niederlassungen deutschlandweit. Nun wurden zwei große Teleskopbühnen für ein großes Streetart-Projekt gemietet und ermöglichte zwei Künstlern den sicheren Höhenzugang. Das Urban-Art-Projekt „Begegnungen über Tage“ ist ein Kunstvorhaben im öffentlichen Raum. Das Kunstprojekt wird gemeinschaftlich mit dem 12. Jahrgang der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule, David Kory vom Verein „Die Urbanisten“ sowie den beiden Künstlern Martin Bender und Oliver Mark geplant und durchgeführt. Das große Wandbild eines Bergmanns ist nur eines von vielen weiteren geförderten Kunstprojekten in der Stadt. Das Projekt hatte sich erfolgreich auf das Programm #heimatruhr des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen beworben.

BEYER-Arbeitsbühnen im Einsatz für kreative Fassadengestaltung in Lünen

Die Hausfassade hat eine Größe von 11 m Höhe und 8 m Breite. Für die beiden Künstler waren mobile Arbeitsbühnen die optimale Lösung um frei arbeiten zu können und mit wenig Aufwand die gesamte „Leinwand“ zu erreichen. Zwei Teleskopbühnen TB 142 D überzeugten mit einer Arbeitshöhe von 14,2 m und einer maximalen seitlichen Reichweite von 9,65 m. Eine weitere Herausforderung war der geringe Platz vor der Hauswand. Die kleine Grünfläche bot jedoch ausreichend Platz für die 2,29 m breiten Arbeitsbühnen. Versetzfahrten waren dank der großen Reichweite der Bühne nicht nötig, sodass hierdurch der Untergrund geschont wurde. Dank der vielen Vorteile unserer Teleskophebebühnen konnten die Künstler Martin Bender aus Hagen und Oliver Mark aus Dortmund das beindruckende Wandbild mit viel Flexibilität erstellen. Bis Herbst 2021 folgen noch viele weitere spannende und beeindruckende Wandbilder in Lünen-Süd. Wir freuen uns darauf auch zukünftige Fassadenkunstwerke mit unseren Mietmaschinen zu unterstützen.