Erdbohrer | Löcher bohren mit Motorkraft

Sicht auf das Logo der Beyer-Vorteile

Logo für die Beyer-Videos

Die Vorteile motorbetriebener Erdbohrer liegen klar auf der Hand: kräfteschonendes Arbeiten, Erdlöcher mit präzisen Durchmessern sowie optimale Festigkeit des umliegenden Erdreichs. Die  Teams in den Beyer-Mietstationen beraten die Kunden in diesem Segment zu Einmann- und Zweimann-Erdbohrern. Umfangreiches Zubehör, wie unterschiedliche Bohrer und Verlängerungen ergibt im Zusammenspiel mit geringem Eigengewicht und leichter Bedienung ein ermüdungsfreies Arbeiten.

EEG Erdbohrer

Erdbohrgerät für den Einmann-Gebrauch mit 12 kg Leergewicht
Bohrtiefe ohne Verlängerung 800 mm
Bohrtiefe mit Verlängerung (abh. v. d. Bodenkl.) 1190 mm

ZEG Erdbohrer

Erdbohrer aus dem Beyer-Mietpark freigestellt
Bohrtiefe ohne Verlängerung 910 mm
Bohrtiefe mit Verlängerung (abh. v. d. Bodenkl.) 1310 mm

Pfahlramme

Leistung 1720 Schläge pro min.
Aufnahme 63,5 mm

Ziehgerät

Freigestelltes Ziehgerät aus dem Beyer-Verleih mit 1,27 m Höhe
Transportlänge 1,60 m
max. Hubkraft 29,42 kN

Präzise Erdlöcher mit unterschiedlichen Bohrkronen

Abhängig von Anzahl, Größe und Bodenbeschaffenheit, kann das manuelle Ausheben oder Vorbohren von Löchern ins Erdreich mit großem Zeit- und Kraftaufwand verbunden sein. Koppelumzäunungen, Aufforstungen oder das Setzen von Hecken bedeutet häufig die Vorbereitung von Dutzenden Erdlöchern. Zum standfesten Fundamentieren von Masten, Spielgeräten wie Klettergerüsten, Schaukeln, Wippen oder Verkehrs- und Hinweisschildern, ist neben dem nötigen Lochdurchmesser, die jeweils erforderliche Bohrtiefe vorgegeben. Mit einem motorisierten Erdbohrer aus dem Beyer-Mietpark leihen Branchen wie der Garten- und Landschaftsbau, Baumschulen, Kommunen, die Forst- und Landwirtschaft sowie private Nutzer die leistungsstarke Unterstützung für „bohrende“ Projekte.

Preisanfrage: EEG Erdbohrer

Die Kraft dafür liefert beim benzinbetriebenen Erdlochbohrer ein kraftvoller 4-Takt-Motor: Passenden Bohrer angebaut, Maschine senkrecht am Bohrpunkt angesetzt, Handgas betätigt und schon dreht sich die korkenzieherförmige Spirale in die gewünschte Bodentiefe. Je nach Bohrkrone und Bodenart zerteilt eine zusätzliche Schneide am Spindelende das Erdreich und erleichtert ein automatisches Eindringen in tiefere Bodenschichten. Beim Herausheben aus dem Erdreich nimmt die Spirale das Bohrgut gleich mit aus dem Loch.

Für jedes Erdbohrgerät stehen Bohraufsätze unterschiedlicher Durchmesser zur Verfügung. Je nach Projekt wählen Nutzer vor der Miete das entsprechend passende Anbaugerät. Schmale Bohrer kommen beispielsweise vor dem Setzen von Zaunpfählen oder bei der Entnahme von Bodenproben zum Einsatz. Bei entsprechenden Fundamenten oder Rohrverlegungen sind Bohrlöcher mit größerem Durchmesser notwendig, was die Verwendung von breiteren Bohrspiralen erforderlich macht. Ein Erdbohrer der Zwei-Mann-Kategorie, ausgestattet mit breitester Bohrspindel, schafft zum Beispiel einen maximalen Lochdurchmesser von 305 mm. Ein optional anbaubares Verlängerungsstück findet bei Bohrungen an Hanglagen eine gleichermaßen vorteilhafte Nutzung, wie zum Erreichen größerer Bohrtiefen. Abhängig von Bodenklasse und Erdbohrer, werden Löcher bis 1310 mm Tiefe realisiert.

Innovative Technik kombiniert mit modernem Design, übersichtliche Bedienung und sichere Handhabung – das zeichnet Erdbohrer aus dem Verleih der Beyer-Mietservice KG aus. Die leistungsstarken Maschinen sind, je nach Gerätetyp, durch eine oder zwei Personen bedienbar. Kompakt konstruiert, lassen sich die Erdbohrmaschinen im passenden Kofferraum zum Einsatzort transportieren und sind mit wenigen Handgriffen einsatzbereit.

Projektbezogen mieten und gut gerüstet loslegen: Im umfangreichen Produktsegment der Forst- und Gartengeräte bietet Beyer-Mietservice weitere, leistungsstarke Technik, beispielsweise zur professionellen Holzverarbeitung oder Wurzelstockentfernung.

hier ist der Inhalt