Neuer Standort garantiert schnellere Verfügbarkeit bei gewohnter Qualität

Artikel als PDF:
Download: PDF-Version (2.243,48kb)

Quelle: Bühnen Magazin Oktober 2016

Quelle: Bühnen Magazin, Oktober 2016

 

Minibagger vor Dreckhügel und hochgefahrenem TeleskoparmFür große, zahlreiche Investitionen – egal ob im Minikran-, Teleskopstapler-, selbstfahrenden Arbeitsbühnen-, Raupen-Arbeitsbühnen- oder auch LKW-Arbeitsbühnen-Bereich – ist die Beyer-Mietservice KG durch diverse Pressemitteilungen bekannt. Eher unmerklich jedoch hat sich das Unternehmen auch die dementsprechende Präsenz vor Ort – mit nunmehr sieben Standorten – in ganz Deutschland für den Maschinenpool erarbeitet. Am 3. September diesen Jahres feierte Beyer-Mietservice mit einem Tag der offenen Tür die offizielle Einweihung des neuen Standortes Koblenz-Neuwied-Montabaur, der seit dem 1. Juli 2016 in Hilgert den Kunden zur Verfügung steht.

 

In der neuen Niederlassung stehen auf rund 6.000 m² Büros, eine Werkstatt und Lagerhallen für Baumaschinen und Elektrogeräte für den Innenbereich, Schulungsräume für die Beyer-Akademie Gesellschaft für betriebliche und berufliche Aus- und Weiterbildung mbH sowie ausreichend Freigelände für die Bevorratung von weiteren Mietmaschinen zur Verfügung. Für die Niederlassung in Hilgert sind in der Zukunft insgesamt 15 Mitarbeiter geplant. Derzeit sind drei Mitarbeiter in den Büros für die problemlose Auftragsabwicklung und drei Fahrer für die pünktliche Auslieferung der Mietmaschinen zuständig. Ein Werkstattmeister sowie weitere Mitarbeiter in der Werkstatt sorgen für den tadellosen Zustand der Mietmaschinen. Insbesondere für den Werkstattbereich werden aktuell noch motivierte Mitarbeiter gesucht.

Direkte Autobahnanbindung ermöglicht schnelle Lieferzeiten

Wie schon bei den jüngsten Niederlassungen – wie beispielsweise Köln im Jahr 2015 – liegt auch der neue Standort in Hilgert direkt an einer Autobahnzufahrt A 48. So können schnelle Lieferzeiten von Mietmaschinen garantiert werden. Der Standort Hilgert dient gewissermaßen als Verbindungspunkt zwischen den Metropolen Rhein-Main, Koblenz-Neuwied-Montabaur und Köln-Bonn. Die Wirtschaftsregionen können von hier problemlos mit notwendigen Mietmaschinen beschickt werden, da die Autobahnauffahrt lediglich drei Kilometer entfernt ist.

Zentrale Disposition organisiert einen „schwimmenden“ Maschinenpool

Beyer-Niederlassung in Hilgert von Oben fotografiertBeyer-Mietservice verfügt mit seinen mehr als 3.000 Mietmaschinen über Niederlassungen in Lünen (Ruhrgebiet), Köln-Bonn, Erlensee (Rhein-Main), Westerwald (Roth-Heckenhof/Hauptsitz), Höchst (Frankfurt a. M.), dem neuen Standort in Koblenz-Neuwied sowie Etzbach (Westerwald). In Etzbach erfolgt die zentrale Disposition. Alle Mietanfragen laufen über die Beyer-Niederlassungen und werden über die zentrale Disposition organisiert. Wenn an einem bestimmten Standort Mietmaschinen, die nicht vor Ort bereit stehen, benötigt werden, werden diese über den „schwimmenden“ Maschinenpool direkt an den entsprechenden Standort geliefert – mit den hauseigenen Transporteinheiten.
Mit Niederlassung „Mainz-Wiesbaden“ eröffnet in jüngster Zukunft das „Headquarter“ für das Rhein-Main-Gebiet.
Wie Geschäftsführer Dieter Beyer am Tag der offenen Tür in Hilgert gegenüber der BM-Redaktion äußerte, „sind die beiden Niederlassungen im Rhein-Main-Gebiet, Erlensee und Höchst, zu klein geworden“. Aus diesem Grund wird in naher Zukunft im Gebiet Mainz-Wiesbaden ein neues „Headquarter“ für diese Metropole eröffnet.
Das entsprechende Grundstück mit Gebäuden hat Dieter Beyer schon erworben – alle Niederlassungen befinden sich im Unternehmensbesitz. Mit weiteren rund 30.000 m² wird dann die Rhein-Main-Region problemlos versorgt.
Neben Unternehmern hat die Beyer-Mietservice KG seit Beginn auch den Privatkunden als Kunden im Blickfeld. Neben Arbeitsbühnen, Minikranen, Teleskopstaplern oder Baggern werden auch Kleinmaschinen für den Haus-/Privatbedarf vermietet. Und wie die BM-Redaktion beim Besuch in Hilgert mitbekommen hat, ist dies auch für Dieter Beyer immer noch sehr interessant, da er eine Mitarbeiterin fragte, :wie waren diesbezüglich die Anfragen?“ Diese konnte mitteilen, „dass gerade erst kürzlich Mietanfragen für eine private Hausrenovierung von einem Privatkunden kamen.“

Eigene Räume für Schulungen der Beyer-Akademie

Wie andere bundesweit tätige Vermietunternehmen bietet auch Beyer-Mietservice schon seit vielen Jahren neben den üblichen Maschineneinweisungen Schulungen an, die eigentlich von den Miet-Unternehmen durchgeführt werden müssen. Im März 2012 hat Dieter Beyer daraus eine eigenständige Gesellschaft gegründet: die Beyer-Akademie Gesellschaft für betriebliche und berufliche Aus- und Weiterbildung mbH. Auch in Hilgert verfügt das Unternehmen über eigene Schulungsräume. Neben IPAF-Schulungen für die unterschiedlichsten Arbeitsbühnen mit entsprechenden Zertifikaten, PAL-Karte, Logbuch und Bedienausweis werden in der Akademie auch Ausbildungen/Schulungen für Teleskopstapler gemäß DGUV 308-009 sowie Schulungen für Stapler und Minikrane durchgeführt. Die Beyer-Akademie Gesellschaft für betriebliche und berufliche Aus- und Weiterbildung mbH arbeitet selbstständig und bietet dementsprechend auch Schulungen für Unternehmen/Kunden an, die nicht bei Beyer-Mietservice mieten.

hier ist der Inhalt