Zuwachs in der Mini- und Raupenkranflotte – innovative Hebetechnik auf der Bauma 2016

Artikel als PDF:
Download: PDF-Version (840,35kb)

Erschienen in: Treffpunkt.Bau April 2016

Die Beyer-Mietservice KG hat seit Sommer 2015 Zuwachs im Bereich Spezialkrane erhalten. Ein insgesamt 50 Geräte umfassendes Paket des japanischen Herstellers Maeda hat Einzug gehalten.  Auf der 31. Weltleitmesse für Baumaschinen und Bauwesen in der bayerischen Landeshauptstadt wird der herstellerunabhängige Vermieter deshalb am Stand FS/1003/1 von Maeda die innovative Hebetechnik im Kompaktformat präsentieren. Mit dem Kauf der Mini- und Raupenkrane der neuesten Generation bietet die Beyer-Mietservice KG europaweit die größte Minikranflotte außerhalb Japans an. Die innovative Hebetechnik im Mietpark ist mobil, kompakt und geländetauglich.


Leistungsstärke mit Pick- & Carry-Funktion im Kompaktformat

Der MC 168.4 D/E ist der leistungsstärkste Minikran aus dem Beyer-Mietprogramm und überzeugt bei Einsätzen für Baugewerbe, Handwerk, Industrie, Messebau, Garten- und Landschaftsbau sowie Maschinenbau durch die Pick- & Carry-Funktion. Mit dieser ist der Spezialkran in der Lage, Lasten mit einem Gewicht bis 300 kg aufzunehmen und zu verfahren. Überzeugend sind auch die Leistungsmerkmale wie die maximale Tragkraft von 3.830 kg und eine maximale Hebehöhe von 16,80 m. Mit diesen Fähigkeiten agiert der Spezialkran in öffentlichen Gebäuden, auf Baustellen, in Industriehallen und in vielen weiteren Einsatzbereichen. Einsätze auf Etagen und Dächern sowie Schiffdecks und in weiteren Bereichen mit limitierter Bodenbelastung absolviert der Minikran mit einem geringen Bodendruck von 0,43 kg/m³ und niedrigen Punktlasten. Bei allen Einsätzen profitieren Bediener von der feinfühligen Steuerung über die Steuerungselemente direkt am Kran sowie bei Verwendung der Fernbedienung. Letztere garantiert dem Bediener immer eine optimale Sicht auf das Umfeld, den Kran und die Last. Dank der kompakten Abmessung von 5,10 m Länge, 1,41 m Breite und 1,98 m Höhe agiert der Spezialkran auch in beengten Einsatzbereichen. Bei speziellen Einsätzen wie Montage- und Fassadenarbeiten ist der kompakte Spezialkran mit einer Kranspitze für eine maximale Hebehöhe von 20,70 m und mit einer maximalen Tragkraft von 520 kg erweiterbar.


Minikran mit Jib – das neue Highlight mit Knickarm-Ausleger im Mietprogramm

Ein neues Highlight im Beyer-Mietpark ist der MC-Jib 114.1 D/E. Ausgestattet mit Kombiantrieb und Knickarm-Ausleger sowie mit einer maximalen Hebehöhe von 11,30 m und einer maximalen Tragkraft von 995 kg ist der Spezialkran die innovative Einsatzlösung im Stahl- und Maschinenbau, im Automobil- und Flugzeugbau sowie im Handwerk, im Bau-, Metall-, Ausbau- und Elektrogewerbe. Die Gelenktechnik des Kompaktkrans mit dreistufigem Hauptausleger und dreistufigem Jib erlaubt es auch, Lasten horizontal und vertikal über Hindernisse hinweg zu heben.
Dank kompakter Bauweise mit einer Breite von 0,75 m und einer Höhe von 1,99 m fährt der Kran mit Jib auch durch Standardeingänge und Türen zu den Einsatzbereichen. Die hydraulische Abstützung sorgt auch auf unwegsamem Boden für die optimale Standfestigkeit während der Kranarbeiten. Auch Einsätze in Innenbereichen absolviert der Spezialkran mit emissionsfreiem Elektroantrieb, bodenschonenden Gummiraupen und einem geringen Bodendruck von 0,61 kg/m². Optimal im Blick sind Kran, Last und Arbeitsbereich mit der Steuerung über die feinfühlige Fernbedienung. Die Befehle werden direkt an den Spezialkran abgegeben und von diesem punktgenau ausgeführt. Für die Sicherheit bei Einsätzen sorgen Drehbegrenzer und Lastmomentbegrenzer des integrierten Sicherheitssystems. Überblick über den Betriebsablauf bietet das Farbdisplay, auf dem alle wichtigen Daten zum Betriebsstatus und zu den Funktionen angezeigt werden. Mit dem Spezialkran sind sowohl Einsätze mit Hakenbetrieb als auch mit Seilwinde möglich.


Kompakte Kraftpakete – Raupenkrane für vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Das Verkranen von Lasten in Höhen und Tiefen, das Verfahren von Glaskonstruktionen, das Be- und Entladen von Lkw, der Transport von Baumaterial über unebenes Baustellengelände, Arbeiten entlang von Tunnelwänden und Fassaden und Hebearbeiten in öffentlichen Bereichen wie Parks, Spielplätzen und Stadtzentren sind nur einige der vielen Aufgaben, für die ein Raupenkran eingesetzt wird. Die Beyer-Mietservice KG präsentiert auf der diesjährigen Bauma den RC 93.3 MD, die neuste Generation für kompakte Krantechnik. Ausstattungsmerkmale wie eine maximale Tragkraft von 2.930 kg, eine maximale Hebehöhe von 9,30 m, ein maximaler Arbeitsradius von 8,38 m, eine Endlosdrehung von 360° und eine maximale Steigfähigkeit von 36 Prozent machen den Kompaktkran auf Raupenfahrgestell zur einer optimalen Einsatzlösung für Baugewerbe, Tunnel-, Maschinen- und Ingenieurbau sowie für Glasbau, Handwerk, Industrie und Garten- und Landschaftsbau.

Neben den leistungsstarken Merkmalen, wenn es um Tragfähigkeit und Hebehöhe geht, überzeugt der Raupenkran auch durch das Kurzheck und den geringen Bodendruck von 0,44 kg/m².  Das Kurzheck sorgt dafür, dass der Spezialkran in beengten Bereichen wie zum Beispiel an Stützwänden und in Hallen agiert. Durch die innovative Verteilung des Gewichtes, bei der das Eigengewicht von 4.500 kg als Kontergewicht dient, wird das abstützungsfreie Agieren im Einsatzbereich realisiert. Die optimale Standsicherheit bei Hebemanövern wird durch das Zusammenspiel von tiefliegendem Schwerpunkt und dem 1,74 m breiten Planierschild garantiert. Auch bei beengten Platzverhältnissen absolviert der RC 93.3 MD die Einsätze, weil der Raupenkran die dazu nötigen kompakten Baumaße mit 4,02 m Länge, 1,74 m Breite und 2,50 m Höhe hat.

„Alles aus einer Hand zur Miete“ – Symbiose aus präziser Hebetechnik und Full-Service

Die Spezialkrane aus dem Beyer-Mietprogramm beantworten die Frage nach Einsatzlösungen in schwer zugänglichen und engen Arbeitsbereichen. Dabei ist für die Beyer-Mietservice KG für alle Minikrane und Raupenkrane ein sinnvolles Mehr an Sonderausstattung selbstverständlich. Persönliche Ansprechpartner bieten Kunden eine individuelle Beratung und stehen immer für Fragen zur Verfügung. Die Lieferung von Mietgeräten mit eigener Transportflotte garantiert Kunden Planungssicherheit und inkludiert auch eine fachgerechte und leicht verständliche Einweisung in die Gerätebedienung durch geschulte Fahrer.
Die Beyer-Mietservice KG gehört mit mehr als 3.000 Mietgeräten in den Bereichen Arbeitsbühnen, Spezialkrane, Raupenkrane, Minikrane, Stapler, Teleskopstapler, Baugeräte und Event-Technik zu den Top-Vermietern in Europa. Neben dem Hauptsitz in Roth-Heckenhof im Westerwald hat das herstellerunabhängige Vermietunternehmen weitere Niederlassungen deutschlandweit, zum Beispiel im Ruhrgebiet, im Rhein-Main-Gebiet, in Köln-Bonn und in Koblenz-Neuwied.

hier ist der Inhalt