Teleskopstapler im Einsatz

Stapler World LogoQuelle: STAPLERWORLD - Ausgabe 04/07 - Verlag: TechTex-Verlag GmbH & Co. KG

Teleskopstapler im Einsatz

Im unterfränkischen Aschaffenburg baut die Pollmeier Massivholz GmbH & Co.KG das derzeit größte und modernste Laubholzsägewerk weltweit. Auf dem 120.000 m' großen Gelände stand noch vor einem Jahr ein Kohlekraftwerk. Heute ist es eine riesige Baustelle - und die größte industrielle Neuansiedlung in Aschaffenburg seit 50 Jahren. Die Entscheidung für den Standort am bayerischen Untermain hatte mehrere Gründe. "Zum einen", so Lorenz Straub, PolImeier Werksleiter in Aschaffenburg,"liegt Aschaffenburg verkehrsgünstig zu den Rohholzbeschaffungsmärkten und zur Zellstoffindustrie, die Restholzprodukte weiterverarbeitet." Mit M-Real befindet sich einer von Deutschlands bedeutendsten Papierfabrikanten sogar in allernächster Nähe. Das fertge Werk wird jährlich 500.000 m3 Rundholz verarbeiten. Bei dem zügigen Ausbau des neuen Sägewerkes erhält Pollmeier kompetente Unterstützung auch durch den Baumaschinen-Vermieter Beyer aus Roth Heckenhof im Westerwald. Das bundesweit tätige Unternehmen mit 25 Mitarbeitern vermietet über 750 Geräte, darunter auch 100 Teleskopstapler von Manitou. Drei davon hat der Westerwälder Spezialist an Pollmeier für die komplette Bauphase vermietet: einen MT 1440 SLT, einen MT 1740 SLT und einen MRT 2150 M mit Arbeitsbühne. Allerdings: Zwei Teleskopstapler sind als Allround- maschinen täglich im Einsatz. Sie sind ausgerüstet mit Gabelzinken und Seilwinden und werden nahezu überall für die Bautätigkeiten gebraucht. Dank ihrer Hubhöhen von 13,60 (MT 1440 SLT) bzw. 16,65 m (MT 1740 SLT) kommen auch sie hoch hinaus und ermöglichen dank hydraulischer Stützen ein stets sicheres Arbeiten. Dabei erlaubt ihre Tragkraft von bis zu 4 t, selbst schwere Brocken problemlos zu handhaben. Beim Service vertraut Beyer auf den Händler Domnick + Müller aus Friedrichsdorf.

Beim Bau des U-Bahn Bahnhofes am Moosacher St. Martinsplatz setzt das ausführende Unternehmen Wayss & Freytag (ARGE-Partner außerdem: Hochtief AG und Bauer Spezialtiefbau GmbH) einen angemieteten MRT 1850 M ein. Der von Beyer angemietete Teleskopstapler hilft bei der Montage der bis zu 5 t schweren schweren Hilfsaussteifungskonstruktionen. Für diese Aufgabe wurde der MRT 1850 mit einem Rußpartikelfiltersystem ausgerüstet. In der eigenen Fachwerkstatt des Vermieters steht ein Team von Spezialisten bereit, um auf Kundenwünsche einzugehen. Der "blaue Franzose" wird noch lange in München beschäftigt sein, denn erst Ende 2008 soll der Rohbau abgeschlossen sein. Die neue U-Bahnstrecke wird 2010 eingeweiht.

Der Originalvorlage entnommen.

hier ist der Inhalt