Spektakulärer Einsatz in Kerpen! Formel-1 Rennbolide von Ralf Schumacher am Lasthaken!

April 2018.

Blauer starrer Teleskoplader von schräg hintenBei einem spektakulären Einsatz in Kerpen wurde der Formel-1 Rennwagen von Ralf Schumacher aus der Villa Trips gehoben. Im Rahmen der Sonderausstellung „Rennfahrer aus dem Rheinland“ konnte der bekannte Formel-1 Bolide von Ralf Schumacher bestaunt werden. Ralf Schumacher absolvierte insgesamt 180 Grand-Prix-Rennen in seiner Karriere als Formel-1-Pilot (1997 bis 2007) und verzeichnet insgesamt sechs Formel-1 Siege in seiner Vita. Für das Verheben des Toyota TF107 2,4 Liter V8 vom Panasonic Toyota Racing Team wurde der brandneue TSS 1840 S angemietet. Mit den ersten Sonnenstrahlen fand die Übergabe am Einsatzort statt und mit wenigen Handgriffen war der Lasthaken anstelle der Gabelzinken angebracht.

Die Villa Trips ist seit 2000 ein Museum für Rennsportgeschichte und steht im Park der Burg Hemmersbach. Die Villa wurde einst als Altersruhesitz der Eltern des Grafen von Trips erbaut. Das gepflegte Areal des Parks durfte durch den Einsatz nicht beschädigt werden und zugleich sollte auch die Geräuschemission so gering wie möglich gehalten werden, weil in dem angrenzenden Nachbargebäude zum selben Zeitpunkt Seminare und Vorträge stattfanden. Das neue Mitglied unserer Mietflotte, der starre Telehandler TSS 1840 S, stand deshalb bei diesem Einsatz einigen Herausforderungen gegenüber. Eine davon bestand in einer erhöhten Grünterrasse, die zwischen Teleskopstapler und Rennboliden lag. Dafür war eine entsprechende seitliche Reichweite der Hubtechnik notwendig. Auch diese Anforderung erfüllte der Teleskopstapler TSS 1840 der eine maximale seitliche Reichweite von 13.08 m hat.

Preisanfrage: TSS 1840

Zügig war der der Rennwagen am Lasthaken befestigt und der Telestapler hob den 600 kg schweren Formel-1-Wagen präzise an und über die Grünterrasse hinweg. Nach wenigen Minuten hatte Schumachers TF107 wieder festen Boden unter den Reifen. Nach diesem Einsatz wartete auf den TSS 1840 S noch ein weiterer Rennbolide, nämlich ein 174 PS starker RALT RT 36 Formel-3 Rennwagen. Auch dieser musste aus dem Ausstellungsbereich gehoben und sicher am Boden abgesetzt werden. Für unseren Telelader dank der vorderseitigen Stützen und der enormen seitlichen Reichweite kein Problem.

Spektakulärer Einsatz im Kerpen!

hier ist der Inhalt