JBM 2913 BDFlexibel einsetzbar!

HerstellerJBM
Typ2913 BD
PreisAuf Anfrage
Baujahr2005
Nummer68880800
Gewicht:155 kg
Ø Frässcheibe290 mm
Fragen zur Maschine?
Kostenlose Hotline Kostenlose Hotline0800 092 99 70E-Mail
verkauf@beyer-mietservice.de
Die Wurzelfräse des deutschen Herstellers JBM ist in einem guten und gepflegten Zustand. Sie überzeugt in beengten Einsatzbereichen, mit einem schwenkbaren Fräskopf und sorgt für ermüdungsfreies Arbeiten

Technische Daten

Frästiefe unter Planum 300 mm
Fräshöhe über Planum 400 mm
Leergewicht 155 kg
Fräsenscheibendurchmesser 290 mm
Fräsenscheibendicke 12 mm
Anzahl Fräszähne 18
Fräskopf schwenkbar durch KDS-System
Gerätelänge in m 2,05 m
Gerätebreite in m 0,65 m
Gerätehöhe in m 1,20 m
mehr anzeigen

Anfrage

Die mit einem leistungsstarken Honda Motor (9,6 kW) ausgestattete Wurzelfräse mit einem Leergewicht von rund 155 kg und einer Frästiefe unter Planum von 300 mm sowie einer Frästiefe über Planum von 400 mm ist auf Einachsfahrgestell montiert. Das KDS-System sorgt für ein Hin- und Herschwenken des Fräskopfes mit nur geringem Kraftaufwand. Das System unterstützt deshalb ein ermüdungsfreies Arbeiten und bietet zugleich einen großen Schwenkbereich. Zugleich gibt es kein Zerfurchen des Einsatzbereiches. Betrieben wird diese Baumwurzelfräse mit Normalbenzin und wird über einen Reversierstarter gestarter. Abgerundet wird die Ausstattung durch einen 12 mm dicke Frässcheibe, die einen Durchmesser von 290 mm und 18 Fräszähne hat. Der Antrieb der Frässcheibe erfolgt durch einen Riemenantrieb .

Die Baumwurzelfräse 2913 von JBM aus Erstbesitz war in unserer Mietflotte für Kommunen, Garten- und Landschaftsbauer und weitere Unternehmen im Einsatz und wurde vor und nach jedem Einsatz gründlich gewartet und gereinigt.
Sie interessieren sich für die Baumwurzelfräse aus unserem Gebrauchtmaschinen-Angebot? Dann nutzen Sie die persönliche Beratung durch unsere kompetenten Ansprechpartner! Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Hinweis

Eingabefehler und Irrtümer in diesem Angebot werden ausdrücklich vorbehalten. Entscheidend sind allein die konkreten Vereinbarungen in der Auftragsbestätigung bzw. dem Kaufvertrag.

hier ist der Inhalt