Gut Kombiniert

Artikel als PDF:
Download: PDF-Version (785,36kb)

Quelle: Kran & Bühne, Ausgabe 141 / 2017

Quelle: Kran & Bühne, Ausgabe 141 / 2017

 

Raupenkran von der Seite mit Anbauwerkzeug Glassauger im EinsatzEin großes und schweres Glasfenster an einer Fassade galt es auszutauschen. Die Rahmenbedingungen des Einsatzes waren ein knapper Zeitplan und ein beengter und lastlimitierter Bereich in der Innenstadt. Um nicht die unmittelbar vorbeiführende Straße zu blockieren, setzten die Mitarbeiter auf einen Maeda-Raupenkran inklusive Glassauger aus dem Hause BEYER-Mietservice. Der Kran brachte den nötigen niedrigen Bodendruck von 0,48 kg/cm² mit und der Glassauger die Tragkraft von 600 Kilogramm. Dank den kompakten Abmessungen von 2,35 Meter Breite und 5,00 Meter Länge sowie einem Schwenkbereich innerhalb der Kontur absolvierte der Kran das Herausheben der alten Glasfront und das präzise Einsetzen des neuen großen Glaselements direkt am Gebäude und unmittelbar neben der Straße.

hier ist der Inhalt