Spende ermöglicht neue Instrumente

Artikel als PDF:
Download: PDF-Version (2.788,32kb)

Erschienen in: Rhein-Zeiung - 21.12.2012

Wissen  Auch in diesem Jahr folgt Dieter Beyer, Geschäftsführer der Beyer-Mietservice KG, wieder dem Motto „Spenden statt Schenken". Damit führt das in Roth-Heckenhof ansässige Vermietunternehmen für Baumaschinen seine bereits jahrelange Tradition fort, auf den Versand von Weihnachtspräsenten zu verzichten und sich stattdessen für die gute Sache zu engagieren.

„Es gibt viele Möglichkeiten zu helfen beziehungsweise zu unterstützen", sagt Dieter Beyer, „spenden alleine reicht nicht, man muss wissen, wo Gelder gebraucht werden und das sie auch exakt dort Verwendung finden". Bereits im Jahr 2009 unterstützte das europaweit tätige Vermietunternehmen die vorbildliche Arbeit der größtenteils ehrenamtlichen Ausbilder in der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen 1901 mit einem Spendenbetrag.

Den Fokus legt Dieter Beyer im Besonderen auf die Jugendarbeit. „Hier engagieren sich Menschen, denen nicht nur das Wachstum sondern vor allem eine nachhaltige Entwicklung dieses Orchesters am Herzen liegt. Durch unsere moderne Spaßgesellschaft, in der bereits bei Jugendlichen der Konsum von Alkohol und Drogen zu einem ansteigenden Problem wird, finde ich es wichtiger denn je, der jungen Generation sinnvolle Alternativen aufzuzeigen", begründet Dieter Beyer überzeugend seine Entscheidung für die Stadt- und Feuerwehrkapelle als Spendenempfänger. „Elementarer Bestandteil sollte sein, den Jugendlichen klare Ziele und überzeugende Werte zu vermitteln. Dazu gehört sicherlich die Förderung einer sinnvollen Freizeitgestaltung durch Musik und Aufbau eines Gemeinschaftsgefühls."

Christoph Becker, Kapellmeister, Christian Böhmer, Jugenddirigent und Korpsmeister sowie Jungen und Mädchen aus dem Jugend- und Vorstufenorchester nahmen die Spende freudig entgegen und bedankten sich herzlich. Die Übergabe erfolgte im Proberaum der Marion-Dönhoff -Realschule in
Form eines symbolischen Schecks. Dabei wurde betont, dass solche Spenden die erforderliche Unterstützung gewähren, um die Jugendarbeit mit Effizienz und Wirksamkeit durchzuführen.

„Den Spendenbetrag werden wir zur Anschaffung neuer Lerninstrumente verwenden", so Claus Behner, Vorsitzender der Stadt- und Feuerwehrkapelle. „Denn es bleibt für uns oberstes Gebot, den Nachwuchs entsprechend zu fördern. Bilden diese Bemühungen doch die Basis für den Fortbestand unseres Orchesters und sind Garant für die musikalischen Erfolge." Das belegen eindrucksvoll die errungenen Siege bei Bundeswertungsspielen aber auch die überaus große Teilnahme an den vielen Konzerten der Stadt-und Feuerwehrkapelle Wissen. Die Beyer-Mietservice KG wünscht dem Vorstand weiterhin ein erfolgreiches Management und der Stadt- und Feuerwehrkapelle mit Kapellmeister, Korpsführer sowie den ehrenamtlich Tätigen ein ergebnisreiches Miteinander.
 

hier ist der Inhalt