Die bauma 2013 - weltgrößte Baumaschinen-Messe in München

April 2013.

Die bauma in München öffnete vom 15. bis 21. April 2013 ihre Tore und rund 530.000 Besucher kamen.Seit 1954 gibt es die bauma in München. Damals begann man auf einem Teilgelände des ehemaligen Flughafens Oberwiesenfeld, dem heutigen Olympiapark-Gelände. Dann wechselte der Standort der seinerzeit noch jährlich stattfindenden Fachausstellung auf das damalige Messegelände zwischen Bavaria und Theresienwiese. Ende der 1990er siedelte man dann um zur Messestadt Riem, einem Stadtviertel im Osten Münchens.

 Zur bauma 2013 präsentierte sich auch die Beyer-Mietservice KG, das deutschland- und europaweit tätige Vermietunternehmen mit Hauptsitz in Roth-Heckenhof und bundesweiten Niederlassungen. Geschäftsführer Dieter Beyer und sein Mitarbeiter-Team brachten innovative Technologie mit zur Messe: Raupenarbeitsbühnen des Herstellers Teupen. Unter der Markenbezeichnung LEO sind diese Arbeitsbühnen auf Raupenfahrgestell in der Fachwelt ein Begriff für Robustheit, Dynamik und Vielseitigkeit. Aus dem Beyer-Mietpark kam die Königsklasse mit in die bayerische Landeshauptstadt: Die RAB 400 GT D/E (Herstellerbezeichnung LEO 40 GTX) sowie die RAB 500 GT D/E (Herstellerbezeichnung LEO 50 GTX).

Direkt am Stand von Teupen fand die Raupenbühne 400 GT D/E ihren Messeplatz und konnte von denBeyer-Mietservice zeigte Flagge vom 50,00 m hohen Arbeitskorb der RAB 500 GT D/E. Besuchern nicht nur bestaunt sondern auch als Aussichtsplattform hinauf in 40,00 m Höhe genutzt werden. Die RAB 500 GT D/E präsentierte sich am BUGA-See, einem eigens zur Bundesgartenschau 2005 künstlich angelegten See. Da reckten nicht nur die Schwanenpaare ihre langen Hälse aus dem Wasser sondern die blaue Beyer-Raupe auch ihren 50,00 m langen Teleskoparm gen blauen Himmel. Vom 1,50 m x 0,80 m großen Arbeitskorb wehte die Beyer-Fahne weithin sichtbar über dem bauma-Gelände mit seinen zahllosen und verschiedenartigen Baumaschinen. Ein echter Hingucker, dem die Besucher besondere Beachtung schenkten und auch mal innehielten, um die Raupenarbeitsbühne näher zu betrachten.

Die rund 530.000 Besucher trafen auf 3420 Aussteller aus 57 Ländern und konnten sich über Neuheiten, Innovationen und Verbesserungen aus ihrer Branche umfassend informieren. Geschäftsabschlüsse allerorten, so das Resümee der Messebetreiber - da darf man gespannt sein, welche Neuheiten demnächst im Beyer-Mietpark vorgestellt werden. Alles ist zu toppen, wie es immer so schön heißt: Die nächste bauma öffnet wieder ihre Tore vom 11. bis 17. April 2016 für eine weitere Superlative.

Die bauma 2013 in München

hier ist der Inhalt