Eine leistungsstarke Lichtgiraffe für Ihr Vorhaben:

Die Lichtgiraffe ist auch unter den Synonymen Lichtmast, Licht-Teleskop oder Lichttower bekannt. Es handelt sich dabei um eine moderne Beleuchtungsanlage. Sie wird mit einem Generator betrieben. Im Gegensatz zur stationären Bauweise ist die mobile Lichtgiraffe (Anhängerfahrgestell) transportabel. So kann sie immer dahin transportiert werden, wo sie benötigt wird.

Lichtgiraffe LT 40/9 M

Lichttower aus unserem Mietpark in Gesamtansicht freigestellt
Lampenleistung 4000 Watt
max. Masthöhe 9,00 m

Lichtgiraffe LT 40/9 E

eingefahrener Lichtmast in Fahrzustand freigestellt
Lampenleistung 4000 Watt
max. Masthöhe 9,00 m

Die einprägsame Bezeichnung Lichtgiraffe dürfte durch den aufstrebenden Mast des Geräts begründet sein. Die an einen langen Giraffenhals erinnernde Metallkonstruktion prägt die optische Wahrnehmung der Maschine.

Am oberen Teil des Mastes befinden sich hochleistungsfähige Halogenscheinwerfer. Dadurch wird der gewünschte Baustellenbereich hell ausgeleuchtet. Dies ermöglicht Tätigkeiten auf Nacht- und Winterbaustellen rund um die Uhr. Auch bei Bauvorhaben mit engem Zeitbudget ist der Einsatz mobiler Lichttechnik unentbehrlich.

 

Besonderheiten und technische Einordnung einer Lichtgiraffe

Die Lichtgiraffe gehört in technischer Hinsicht zu den Beleuchtungssystemen und wird häufig zusammen mit Radlader, Teleskopstapler, Dumper, Raupenkran, Minibagger oder Kompressor für Baustellen gemietet. Die Besonderheit einer mobilen Lichtgiraffe ist das Funktionieren unabhängig vom Stromnetz. Das Mietgerät verfügt über eine kompakte Bauweise und lässt sich daher fast überall aufstellen. Die für den transportablen Lichtturm notwendige Energie resultiert aus einem kraftstoffbetriebenen Generator. Ist die Technik der Lichtgiraffe intakt und der Motortank des Generators gefüllt, wird Licht für viele Stunden erzeugt. Und sollten mal doch Probleme auftreten, sind unsere Monteure innerhalb weniger Stunden vor Ort.

Praktische Einsatzfelder für Lichttechnik

Neben privat realisierten Projekten bestehen zahlreiche weitere Anwendungsfelder für mobile Lichttechnik. Lichttürme werden in Industrie, Handwerk, Bau, Eventmanagement sowie im Dienstleistungsbereich benötigt. Per Lichtgiraffe leuchtet man beispielsweise Flächen bei Sportveranstaltungen, Feierlichkeiten oder Bühnenshows taghell aus.

Dieses moderne Gerät dient auch als Arbeitsbeleuchtung bei Fernsehproduktionen, in Geschäftszentren, kommunalen Einrichtungen sowie für die Umsetzung von Vorhaben im Hoch- und Tiefbau.

Ein weiterer wichtiger Anwendungsbereich für die Lichtgiraffe liegt im Bergungs- und Rettungswesen. Bei Einsätzen von Polizei, Feuerwehr, DRK, DLRG oder THW werden diese Lichttürme geschätzt. Selbst Details sind im hellen Scheinwerferkegel gut sichtbar. Insofern eignet sich eine Lichtgiraffe sogar für Beweisaufnahmen bei Kriminaldelikten, Hilfseinsätzen im Katastrophenfalle sowie zur Sicherung von Unfallorten.
 

hier ist der Inhalt