Baumaschinen & Spezialmaschinen in Gera einfach mieten

Die Baumaschinenmiete ist für Projekte in Gera interessant

Gera liegt im Bundesland Thüringen und ist eine kreisfreie Stadt mit ungefähr 100.000 Einwohner. Die Stadt gliedert sich in 40 Stadtteile, die in 12 Gemeindeteile zusammengefasst sind. Diese sind: Stadtmitte, Debschwitz, G-Ost, G-Nord/G-Langenberg, Bieblach-Ost, Bieblach/Tinz, Untermhaus, G-Westvororte, G-Süd/Falka, Lusan-Laune, Lusan-Zentrum und Lusan-Brüte. Es grenzen folgende Nachbargemeinden an Gera: Pölzig, Hirschfeld, Brahmenau, Schwaara, Korbußen, Ronneburg, Kauern, Hilbersdorf, Linda b. Weida, Endschütz, Wünschendorf, Zedlitz, Hundhaupten, Saara, Kraftsdorf, Harmannsdorf, Bad Köstritz, Silbitz, Breitenbach, Schellbach und Heuckewalde.

Gera liegt verkehrsgünstig an der Bundesautobahn A 4 und an den Bundesstraßen B 2 und B 92. Auch die Ferienstraße „Reußische Fürstenstraße“ führt durch die Stadt. Die nächsten Flughäfen sind Leipzig/Halle, Erfurt, Hof/Plauen und Leipzig-Altenburg. Die umliegenden größeren Städte sind Jena, Zwickau, Erfurt, Weimar, Ilmenau, Plauen, Leipzig und Chemnitz. Von Gera aus sind es ca. 100 Kilometer bis nach Polen.

Im Jahre 995 wurde die Stadt erstmalig urkundlich erwähnt. Seit 1960 ist sie mit einer Einwohnerzahl über 100.000 Großstadt. Bereits 1892 bekam Gera als 2.deutsche Stadt eine elektrische Straßenbahn.

Die Bundesgartenschau fand 2007 in Gera und Ronneburg statt. Viele Touristen besuchten aus diesem Anlass die schöne Stadt. Aber auch zu anderen Zeiten ist Gera ein beliebtes Ziel mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie der Marktplatz, das Rathaus von 1575 mit einem 57 Meter hohen achteckigen Rathausturm. Der Renaissancebau von 1592 der Stadtapotheke, die Salvatorkirche, das Haus Schulenburg, das Schloss Oberstein, das Theater und viele Parks, Museen und Kirchen.

Gera ist die Geburtstadt des bekannten Malers Otto Dix. Sein Geburtshaus wurde als Kunstmuseum gestaltet und es wurde 1991 zu seinem 100. Geburtstag eröffnet. Oscar Trietz war in Gera zu Hause. Er begann 1882 den Aufbau der Warenhauskette Hertie. 1927 hatte der Kaufhauskonzern bereits 13.000 Angestellte.

Kulinarische Spezialitäten sind in der Region die Thüringer Bratwurst und die Klöße. Das Schwarzbier kommt ebenfalls aus Thüringen. In Bad Köstritz, ein Nachbarort von Gera ist die bekannte Köstritzer-Brauerei. Schon 1543 wurde die Brauerei urkundlich erwähnt. Seit 1991 ist sie eine Tochter der Bitburger Getränkegruppe. In ungefähr 29 Länder werden die Produkte exportiert. Jährlich etwa 805.000 Hektoliter.

hier ist der Inhalt