Beyer Mietservice setzt im Markt Akzente

Quelle: Geschäftsbericht der Westerwald Bank eG Ausgabe 2008

Beyer-Mietservice setzt im Markt Akzente (Quelle: Westerwald Bank eG, 2008)

Dieter Beyer (Geschäftsführer Beyer-Mietservice), Wilhelm Höser (Vorstand Westerwald Bank eG), Stefan Kunz (Steuerberater) (von links nach rechts)

„Alles in der Welt kommt auf einen gescheiten Einfall und auf einen festen Entschluss an.“ Dieses Zitat von Goethe charakterisiert in besonderer Weise das unternehmerische Agieren des Beyer Mietservice in Roth und in Person das Handeln des geschäftsführenden Inhabers, Dieter Beyer. In Kombination mit seinem Gestaltungswillen bestimmt er somit den Erfolgskurs des Unternehmens.

Ausgeprägte Marktorientierung

„Im Vermietungssektor hat alles mit den Baumaschinen aus dem Nachlass meines Vaters begonnen“, erinnert sich der visionäre Geschäftsmann. Diesen Nachlass wollte er nicht veräußern, sondern hatte die Idee zur Vermietung, die er mit Zielstrebigkeit umsetzte. Schnell reagierte der Markt auf das Angebot des Beyer Mietservice. Aufgrund einer extremen Orientierung an den Kundenbedürfnissen aus den Bereichen Hoch- und Tief- sowie Garten- und Landschaftsbau wuchs der Maschinenpark des Unternehmens rapide. Heute verfügt das Unternehmen über eine Gerätevielfalt, die in ausgesuchten Segmenten die internationale Marktführerschaft gewährleistet. Modernste Technik in den Bereichen von Arbeitsbühnen und Teleskopstaplern sowie bei Bau- und Forstgeräten - um nur einen Auszug aus der Produktpalette zu nennen - bieten einen enormen Kundennutzen. „Unser Ziel ist es, das unsere Kunden während des gesamten Bauprozesses nur einen leistungsfähigen Partner für die erforderlichen Maschinen benötigen und zwar den Beyer Mietservice“, erklärt Dieter Beyer.

Weiterer Beyer-Standort unterstützt europaweite Unternehmensaktivitäten

Diese Produktbreite macht den Mietspezialisten für viele marktbestimmende B-to-B-Kunden attraktiv und der Aktionsradius des Beyer Mietservice hat sich im Laufe der Zeit stetig erweitert.

Heute agiert das Unternehmen von Roth aus europaweit als einer der führenden Rental-Stores. „Sicher ist die Anbindung an die Hauptverkehrsadern nicht optimal“, so Dieter Beyer, „aber Roth ist und bleibt unsere Hauptverwaltung. Um jedoch auch den Süden unseres Einzugsgebietes bestmöglich beliefern zu können, haben wir im Rhein-Main-Gebiet einen weiteren Beyer-Standort errichtet.“ Auf über viertausendfünfhundert Quadratmetern wurde eine Unternehmenseinheit geschaffen, die Raum für ein modernes Verwaltungsgebäude, eine wirkungsvolle Ausstellungsfläche sowie das notwendige Areal für die Mietobjekte bietet. Diese strategisch bedeutende Unternehmenserweiterung wurde mit der Westerwald Bank realisiert. Neben der zuverlässigen Zusammenarbeit schätzt der Inhaber des Beyer Mietservice insbesondere die Kompetenz der handelnden Personen der Bank. „Durch die Kapitalintensität in unserem Markt besteht die Notwendigkeit nach alternativen Objektfinanzierern. Gerade deswegen ist es für uns aber bedeutungsvoll, mit der Westerwald Bank über einen Finanzpartner zu verfügen, der die Rahmenbedingungen für unsere Strategien bildet, “ so Beyer. Zukunftsorientierung ist in der Geschäftspolitik der Beyer Mietservice ein immerwährendes Thema. So betrachtet der Inhaber sein Unternehmen im Kontext des Produktlebenszyklus. „Um weiterhin erfolgreich die Marktanteile auszubauen, ist es unabdingbar, zur richtigen Zeit produktinnovative und marktorientierte Instrumente zu implementieren. Darüber hinaus optimieren wir unsere internen Prozesse stetig unter dem Aspekt der Effizienz und selbstverständlich nutzen wir aktiv modernste Vertriebswege,“ erläutert Dieter Beyer seine Unternehmensstrategie. Nach Meinung des Managers bietet der Markt für den Beyer Mietservice noch mannigfaltiges Entwicklungspotential und dies wird der Geschäftsmann durch seine Ideen zu nutzen wissen.
© pers∙on, Anja Nassen, 56269 Dierdorf

hier ist der Inhalt