Was haben blaue Maschinen und ein Flugplatz gemeinsam?

August 2009.

Auf dem Sommerfest von Beyer-Mietservice KG erlebten viele Mitarbeiter einen Höhenflug.

Das diesjährige Sommerfest für die Mitarbeiter der Firma Beyer-Mietservice fand auf ungewohntem Terrain statt. Der Sportflugzeug und Segelflugplatz des SFC Betzdorf/Kirchen in Katzwinkel sollte in diesem Jahr der Veranstaltungsort für diesen Event sein. Für die über 85 Mitarbeiter der Firma Beyer-Mietservice und deren Familien wurde einiges geboten.

Bei guter Verpflegung und Sonnenschein: Mitarbeiter von Beyer-MietserviceErfreulicherweise strahlte an diesem Sonntag zwischen vereinzelten Wolken überwiegend die Sonne und einem gelungenen Sommerfest der Firma Beyer stand nichts im Wege. Ein Getränke – Pavillon versorgte die Gäste, ob jung oder alt, mit gekühlten Getränken. Für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt mit Kaffee und Kuchen. Ein reichhaltiges Salatbuffet und leckeres vom Grill servierte der Partyservice Schumacher aus Altenkirchen. Ausreichende Sitzgelegenheiten luden zu Gesprächen ein.

In dieser privaten Atmosphäre lernten sich die Mitarbeiter aus den Niederlassungen Hamburg, Frankfurt und Roth/Etzbach persönlich kennen. Zu den Namen ein Gesicht zu kennen lohnt sich für die tägliche Zusammenarbeit. Auf dieses Prinzip setzt die Geschäftsleitung bereits seit Jahren und durch diese starke Gemeinschaft unter den Mitarbeitern profitiert auch der Kunde.

Das Angebot für Rundflüge wurde gut genutzt.Das Highlight für die Mitarbeiter von Beyer-Mietservice war die Möglichkeit zu fliegen. Für einen Rundflug über die Region konnte man zwischen Helikopter, Motorflugzeug und Segelflugzeug wählen. Je nach Mut, Lust und Neugier wurden die Entscheidungen getroffen.

Zielsicher und mit lautem Rotorengeräusch landete ein gelb-schwarzer Hubschrauber auf der Landebahn des SFC Betzdorf/Kirchen. An dem Steuerhebel saß niemand anders als Dieter Beyer. Harald Löcher öffnete die Tür zum Heli, um die ersten Passagiere für den Rundflug im Helikopter einzuladen. Türen zu, Kopfhörer auf und los ging’s. Mit an Bord: Gemischte Gefühle. Zwischen Aufregung, Angst oder Vorfreude stellte Pilot Dieter Beyer die Frage: „Schon mal geflogen?“ Spätestens in diesem Moment war die Anspannung verflogen. Nach erfolgter Startfreigabe hob der Hubschrauber ab und startete in Richtung Wissen/Sieg. Mit über 180 km/h Reisegeschwindigkeit flog der Heli über das Firmengelände in Roth/Heckenhof und über das neue Betriebsgelände in Etzbach.

Niemand anders als Dieter Beyer persönlich lud im Heli zum Rundflug ein.Wohnte einer der Fluggäste in der Nähe, wurde auch gerne ein kleiner Abstecher über den Wohnort geflogen. Nach ca. 20 Minuten flog der Hubschrauber wieder in Richtung Start- und Landebahn des Flugplatzes Katzwinkel. Nach erfolgreicher Landung stiegen die Passagiere mit einem Lächeln aus dem Helikopter. Die nächsten Passagiere stiegen an Bord, Kopfhörer auf und ein erneuter Rundflug über die Umgebung begann.

Mit einem Motorflugzeug über die Umgebung zu fliegen nutzten ebenfalls viele aus dem Beyer - Team und deren Angehörige auf diesem Sommerfest. Mit über 200 km/h flog der ausgebildete Pilot mit 3 Insassen von Katzwinkel Richtung Hamm/Sieg. Dank einer geringen Flughöhe hatte man eine gute Aussicht auf die Umgebung. Auch hier wurde eine Runde über das Firmengelände in Roth und Etzbach geflogen. Nach 20 – 30 Minuten war der Rundflug vorbei und der Pilot landete sicher wieder auf dem Flugplatz in Katzwinkel.

Das Segelflugzeug wartet auf neue Fluggäste.Für die Gäste die sich für einen Segelflug, in einem von zahlreichen Segelfliegern entschieden hatten, gehörte zum Fluggeschehen auch körperliche Eigenleistung. Tatkräftig und mit gewohntem Teamgeist mussten die Segelflugzeuge an die benötigte Startposition geschoben werden. Jeweils ein Pilot und ein Passagier traten in diesen Flugzeugen den Segelflug an. Befestigt an einem Schleppseil zog ein motorisiertes Leichtflugzeug den Segelflieger in die Luft. In einer Höhe zwischen 500 m und 1500 m klingten sich die Segelflugzeuge aus. Je nach Thermik dauerte dieses wunderbare Flugerlebnis bis zu 40 Minuten.

Das diesjährige SommLandebahn frei? Der Heli hebt ab in Richtung Firmengelände.erfest war wunderbar organisiert. Gutes Essen, gekühlte Getränke und einmalige Erlebnisse für das Team von Beyer-Mietservice. Der Wohlfühlfaktor und der Teamgeist strahlten an diesem Sonntag mit der Sonne um die Wette. Die zahlreiche Teilnahme zeigte, dass Veranstaltungen wie diese, gerne angenommen werden und der Segelflugplatz des SFC Betzdorf/Kirchen wurde Teil einer gelungenen Veranstaltung.

Mit ausgiebigen Gesprächen ließen die Gäste den gelungenen Nachmittag bei gekühlten Getränken ausklingen und freuten sich schon heute auf nächstes Jahr, wenn zum Sommerfest von Beyer-Mietservice eingeladen wird.
 

Flugplatzfest

hier ist der Inhalt